Auf dem Kanonenbahnweg von Bullay bis Reil (8 B.)

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Auf dem Kanonenbahnweg von Bullay bis Reil (8 B.)

Beitragvon Lochris » Mo 22. Dez 2014, 21:36

Da es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur unpassende Kleidung und lichtschwache Objektive, und ich gerne an der frischen Luft unterwegs bin, habe ich mir heute ein Teilstück des "eisenbahnhistorischen Kulturwegs" Kanonenbahnweg angeschaut, er führte mich von Bullay nach Reil (mit kleinen fotografisch bedingten Abweichungen von der Route).

Start in Bullay, vorher noch zweimal den Triebwagen mitgenommen:
Bild

Sehr ästhetisch finde ich ja den Moment, wenn man den RS 1 von unten betrachtet und sich der Himmel in den Fenstern spiegelt. Die Fachwerkbauweise ist dann schön zu sehen:
Bild

Nach etwas Kletterei bot sich dieser Blick mit FLIRT:
Bild

Nun gibt es einen kleinen Sprung, da der Weg über den Prinzenkopf führt, die Bahn aber hindurch. Auf dem Gipfel steht der Prinzenkopfturm, von dem ich fast heruntergeweht wurde. Das leichte Schwanken der Stahlkonstruktion und das vom Wind erzeugte laute "Singen" hatte aber was für sich. Es wurde nur schnell zu kalt, deshalb bin ich bald weiter und auf der anderen Seite des Berges wieder hinunter.

Während dem Abstieg bieten sich einige schöne Aussichten auf den Pündericher Hangviadukt:
Bild

Auf Gleisniveau angekommen, der Weg führt direkt am Zaun entlang und dann unter dem ersten Brückenbogen hinunter zur Mosel. Die "hunsrückbahn" kommt mit Fernlicht aus dem Tunnel:
Bild

Nun geht es unterhalb des Viaduktes am Fluss entlang. Eigentlich führt der Weg weiter nach Reil, es ist aber ein kleiner Abstecher ausgeschildert. Dort findet man eine Plattform mit diesem Ausblick:
Bild
(Der Weißabgleich lag irgendwo zwischen "Bewölkt" und "Schatten" - auch wenn es nicht ganz originalgetreu ist, gefiel mir der Rotstich)

Weitet man den Abstecher noch etwas aus, blickt man auf den ehemaligen Bahnhof Pünderich:
Bild

Und der Wanderweg führt einen dann auch direkt zum Bahnhofsgelände, dort findet sich eine sehr informative Tafel mit Geschichte und historischen Fotos. Und genau was ich gesucht habe: Eine Fotomöglichkeit mit dem Abzweig:
Bild

Nun geht es zügig zum Bahnhof Reil und mit dem Zug wieder Richtung Bullay.
Diesen Wegabschnitt kann ich nur empfehlen. Leider sind einige der Infotafeln nicht mehr lesbar, da das Plexiglas verkratzt und das Druckmedium ausgeblichen ist. Die bedruckten Metalltafeln sind davon nicht betroffen.
Jetzt sind Rhenus und die Gemeinden an der Reihe, diesen Abschnitt und eine Weiterführung bis Traben-Trarbach als "Moselweinbahn-Wanderweg" zu beschildern, wie von der Hunsrückbahn bekannt :wink: .

Viele Grüße,
Christian
Lochris auf YouTube - jetzt abonnieren, um immer die neuesten Filme zu sehen!

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4826
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Kanonenbahnweg von Bullay bis Reil (8 B.)

Beitragvon Markus Göttert » Di 23. Dez 2014, 12:55

Ich finde der 650 passt SUPER zur Moselweinbahn.

Schöne Bilder auch wenn das Wetter sch...... war.
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Benutzeravatar
Jörg Neidhöfer
Amtmann A11
Beiträge: 852
Registriert: Sa 27. Aug 2005, 20:22

Re: Auf dem Kanonenbahnweg von Bullay bis Reil (8 B.)

Beitragvon Jörg Neidhöfer » Do 25. Dez 2014, 16:33

Lochris hat geschrieben:Leider sind einige der Infotafeln nicht mehr lesbar, da das Plexiglas verkratzt und das Druckmedium ausgeblichen ist. Die bedruckten Metalltafeln sind davon nicht betroffen.
Jetzt sind Rhenus und die Gemeinden an der Reihe, diesen Abschnitt und eine Weiterführung bis Traben-Trarbach als "Moselweinbahn-Wanderweg" zu beschildern, wie von der Hunsrückbahn bekannt :wink: .

Viele Grüße,
Christian


Hallo Christian,

die Lesbarkeit der Plexiglas-Tafeln stellt in der Tat ein Problem dar. Meist ergibt sich eine Verbesserung dadurch, das wir durch Anbringung einer weißen Folie als Hintergrund den Kontrast verbessern. Die großen Tafeln an der Bahnstrecke werden jedoch auch durch den aufgewirbelten "Flugrost" in Mitleidenschaft gezogen. Dagegen ist uns noch kein Patentrezept eingefallen...

Die Anregung mit der Ergänzung des Kanonenbahnwegs zum Moselweinbahn-Wanderweg nehmen wir gerne auf und regen diese bei den betreffenden Gemeinden an...
GrüZe aus Zell an der MoZelschleife,
Jörg

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2065
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Kanonenbahnweg von Bullay bis Reil (8 B.)

Beitragvon Lochris » Do 25. Dez 2014, 23:44

Ein Weg mit den von der Hunsrückbahn bekannten Fahrplan- und Infotafeln würde den Kanonenbahnweg auf diesem Abschnitt gut ergänzen und evtl. zusätzliche Besucher generieren oder die im Sommer sowieso zahlreichen mehr für die Bahn sensibilisieren.


Bei YouTube habe ich jetzt einen Film mit Szenen von unterwegs eingestellt:


Viele Grüße,
Christian
Lochris auf YouTube - jetzt abonnieren, um immer die neuesten Filme zu sehen!

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Günter
Schaffner A2
Beiträge: 29
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 12:43

Re: Auf dem Kanonenbahnweg von Bullay bis Reil (8 B.)

Beitragvon Günter » Mo 29. Dez 2014, 13:17

Sehr schöner Beitrag, Danke :D

Günter


Zurück zu „Moseltal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste