Vennquerbahn (Jünkerath - Losheim)

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 663
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Westeifelbahner » Mi 3. Jun 2015, 19:06

Das stimmt.

Und wahrscheinlich trugen die hier diskutierten Unklarheiten auch dazu bei, dass es zwischen 2000 und 2002 so geräuschlos zur Streckensperrung kam und alles sein trauriges Schicksal nahm. Viele dachten ja tatsächlich in dieser für die Streckenfortbestand so wichtigen Phase, dass die Strecke gerettet sei, weil dies in der PM vom Mai 2000 so dargestellt und zunächst nur für die Prümer Strecke widerrufen worden war.

Eine leider traurige Parallele zum Schicksal der Efq zehn Jahre später, als noch im November 2012 kaum wer ahnte, dass hier ab Januar 2013 kein Zug mehr würde fahren können.

Gruß Westeifelbahner

Benutzeravatar
reinout
Oberinspektor A10
Beiträge: 587
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon reinout » Mo 8. Jun 2015, 14:06

Dieselpower hat geschrieben:Zu diesem Zeitpunkt war ich öfter in der Eifel, u.a. mit der Videokamera auf der 290 nach Ulmen dabei


Gibt es davon vielleicht etwas online zu sehen?

Das einigste Fahrzeug das ich auf die Eifelquerbahn selbst gesehen habe war gerade eine blau-weisse 290 beim rangieren in Ulmen im sommer 1991, gerade hinter der Campingplatz, deswegen.

Reinout

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon jojo54 » Fr 26. Jun 2015, 13:03

Hallo zusammen,

am Sonntag, 28.06.2015, veranstalten die Eisenbahnfreunde Jünkerath eine geführte Radtour auf der zum Rad- und Wanderweg umgebauten Gleistrasse nach Losheimer Graben.

Treffpunkt ist um 09:45 Uhr am Bahnhof Jünkerath. Vielleicht hat aus dem Forum jemand Interesse daran.

MfG
jojo54

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Horst Heinrich » Sa 27. Jun 2015, 16:29

jojo54 hat geschrieben:...am Sonntag, 28.06.2015, veranstalten die Eisenbahnfreunde Jünkerath eine geführte Radtour auf der zum Rad- und Wanderweg umgebauten Gleistrasse nach Losheimer Graben.


Auch auf die Gefahr hin, daß ich wieder ausgeschimpft werde, weil ich schimpfe:
Aber ist das nicht Paradoxie in höchster Vollendung?
Eisenbahnfreunde, die dem Bahntrassenradweg huldigen?

Erinnert mich an den letzten DB-Zug zwischen Bodenheim und Alzey mit viel lokaler Prominenz 1985.
Einzig der Landrat von Alzey-Worms, mein Landsmann Rolf Rein, fehlte.
Als ich ihn wenig später traf, und ihn darauf ansprach, bemerkte er mit dem ihm innewohnenden, sensiblen Feinsinn:
"Man kann eine Beerdigung doch nicht genauso feiern wie eine Geburt."

Aber, so sind die Menschen heute, sie entdecken selbst noch in der größten verkehrspolitischen Schandtat irgendetwas Gutes, bleiben irgendwo in der Wildnis mit dem Rad stehen und freuen sich, wenn sie feststellen können:
"Hier stand einst das Einfahrsignal von XY-Dorf".
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
reinout
Oberinspektor A10
Beiträge: 587
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon reinout » So 28. Jun 2015, 00:14

Ok, einige Leute auf diesem Forum sind der Meinung das Bahntrassenradeln nicht erlaubt ist. Eine Sünde gegen die Menschlichkeit. Einer nennt es "Velocipedophilisten" oder so etwas. Ist es wirklich so schlimm das eine Vergleich met "Pedophilie" stimmt?

Ich meine, ich plane gerade meine Sommerferien. Mit dem Fahrrad. Anreise per Bahn. Drei Wochen Umwelt-freundlich Radeln. Durch die schöne Ardennen und Eifel. Und ja, damit meine ich Vennbahn, Vennquerbahn, vielleicht die alte Trasse nach Neuerburg, vielleicht Mosel-Maare-Bahn. Vielleicht sogar, entschuldigung, die Vennquerbahn bij Losheim.

So etwas wie die Vennbahn: Personenverkehr war in die 1950 oder so etwas schon nicht mehr da. Wie schlimm ist dan ein Radweg?

Ok, ich hoffe, die Eifelquerbahn wird re-activiert. Und ein Radweg ist sicher ein Gefahr für so eine Strecke. Aber eine Strecke die es bis 1991 ausgeharrt hat ist etwas anders als einer die in 1950 effectiv schon Tot war, doch?

Jedenfalls, man kann nur eine bestimmte Menge an Dreck und Schimpfungen auf ein Forum ertragen. Zu viel Dreck und man jagt Eisenbahn-liebhaber einfach davon. Ist nur eine Meining erlaubt?


Reinout

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1162
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Rolf » Di 30. Jun 2015, 01:04

Da die Eisenbahnfreunde Jünkerath eine eisenbahnhistorische Entdeckungsreise durchgeführt haben, bleibt ihnen wohl nicht viel übrig, als dies auf der ehemaligen Trasse der stillgelegten Strecke zu tun. Und diese Trasse ist heute nun mal ein Fahrradweg, was den Zweck der Unternehmung immerhin erheblich erleichtert. Wäre ich nicht verhindert gewesen, hätte ich übrigens gerne teilgenommen. Darüber hinaus will ich nicht verhehlen, dass ich den neuen Fahrradweg gerne nutze, dabei aber stets sehr betrübt bin, dass die Gleise nicht mehr liegen. Mir wäre eine Weiternutzung dieser faszinierenden Strecke als Eisenbahn lieber gewesen. Aber nun ist sie weg, der Zug abgefahren, und eine Trotzhaltung aus Prinzip bringt die Strecke auch nicht mehr zurück, auch wenn das jeden Eisenbahnfreund schmerzt.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon jojo54 » Di 30. Jun 2015, 14:35

Auch ich finde es in Ordnung, dass die Eisenbahnfreunde Jünkerath diese Veranstaltung durchgeführt haben.
So gerät wenigstens der ehemalige Gleiskörper nicht in Vergessenheit. Hoffentlich war die Resonanz am 28.06.2015 recht gut und es wird wieder mal so etwas angeboten.

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon jojo54 » Sa 15. Aug 2015, 08:37

Linkhinweis auf einen Beitrag im Trierischen Volksfreund, Teilausgabe Prüm, vom 15.08.2015.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 11,4291910

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon jojo54 » Do 12. Mai 2016, 13:38

Der neue Radweg scheint sehr gut genutzt werden.

Hierzu ein Linkhinweis zu einem kurzen Beitrag aus dem SWR.3-Fernsehen, Landesschau RLP.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/r ... index.html

MfG
jojo54

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1162
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Rolf » Do 12. Mai 2016, 18:47

Ich bin den Fahrradweg zuletzt am Freitag von Jünkerath nach Aachen gefahren und muss gestehen, dass er in der Tat deutlich stärker genutzt wird als im letzten Jahr. Im Vergleich zum Abschnitt Bütgenbach-Aachen wird der Abschnitt auf deutscher Seite aber vergleichsweise wenig genutzt. Auf dem Wegenetz der ehemaligen Vennbahn ist weitaus mehr los, insbesondere auf den letzten 40 km bis Aachen. Das war aber schon im letzten Jahr so. Da zwischen Honsfeld und Bürgenbach aber immer noch 6 Kilometer nicht asphaltiert sind, ist der "Transitverkehr" auf diesem Abschnitt mit robuster Oberfläche eher gering. Mit Rennrädern, die man auf den Fahrradwegen in Ostbelgien oft sieht, ist der Engpass nicht zu befahren. Selbst mit meinem Tourenrad muss ich höllisch aufpassen, da die Oberfläche sehr tückisch ist. Viele Familien oder Skater machen daher vor dem unasphaltierten Abschnitt kehrt. Ein Lückenschluss würde die Nutzung der Gesamtstrecke sicher deutlich steigern. Das kann man auch zwischen St. Vith und Weismes beobachten. Der Abschnitt wurde kürzlich asphaltiert und wird jetzt viel stärker genutzt.

So schön die Fahrradwege in der Eifel bzw. Ostbelgien sind, mich schmerzt es jedes Mal, wenn ich dort unterwegs bin, dass die Schienen dafür weichen mussten.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Vennquerbahn (Jünkerath - Losheim)

Beitragvon jojo54 » Sa 22. Apr 2017, 15:21

Für Freitag, 28.04.2017, 18:15 Uhr, ist im SWR.3.Fernsehen (RLP) unter der Rubrik "Fahr mal hin" ein Beitrag zu diesem Weg angekündigt.

MfG
jojo54

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Vennquerbahn (Jünkerath - Losheim)

Beitragvon jojo54 » Sa 8. Jul 2017, 08:09

Hier ein neuer Beitrag aus der Prümer Zeitung (Trierischer Volksfreund) zum Kylltalradweg, der angeblich sehr gut angenommen wird.
Da sieht man, wo es heute lang geht.

Bedauerlich, dass deshalb die Schienen von Jünkerath nach Belgien abgebaut wurden.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 11,4669442

MfG
jojo54


Zurück zu „stillgelegte Strecken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast