Aartalbahn (Wiesbaden - Bad Schwalbach, Nassauische Touristikbahn)

Reiner
Direktor A15
Beiträge: 3192
Registriert: Do 4. Aug 2005, 09:13

Re: Aartalbahn (Wiesbaden - Bad Schwalbach, Nassauische Touristikbahn)

Beitrag von Reiner »

Wiesbadener stimmen gegen Citybahn

Seit Jahren wird über eine Straßenbahnlinie zwischen Bad Schwalbach im Taunus, Wiesbaden und Mainz gestritten. Am Sonntag haben die Menschen in Wiesbaden über das Projekt abgestimmt.

62,1 Prozent der wahlberechtigten Bürger in der hessischen Landeshauptstadt stimmte mit "Nein" gegen die Citybahn. Nur 37,9 Prozent waren für das Projekt. Die Beteiligung am Entscheid lag laut der Stadt Wiesbaden bei 46,2 Prozent. Stimmberechtigt waren 209.204 Bürger.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... n-100.html

Ein klares "Nein" der Bevölkerung zu diesm Projekt.

Gruß Reiner
Bahnie
Schaffner A2
Beiträge: 14
Registriert: So 14. Apr 2019, 21:20

Re: Aartalbahn (Wiesbaden - Bad Schwalbach, Nassauische Touristikbahn)

Beitrag von Bahnie »

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7976
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Dotzheim: Abriss und Neubau des Sommerbahnhofs ?

Beitrag von eta176 »

Im Wiesbadener Kurier wird am 14.01.2021 berichtet:

Dotzheim: Denkmalgeschützter Sommerbahnhof am Moritz-Hilf-Platz ist laut Gutachten marode
Das Empfangsgebäude von Dotzheim war in den letzten Jahren von der städtischen GWI (Gewerbeimmobilien
Wiesbaden) umfangreich saniert worden. Dort sind zwei Wohnungen vermietet. Das Erdgeschoss nutzt die Aar-
talbahn Infrastruktur GmbH, eine gemeinnützige Tochter der NTB, ebenso die Lagerhalle und einen großen Teil
der Freifläche. Laut Liegenschaftsreferent Alexander Reinfeldt sei „aufgrund der unklaren Zukunft der Aartal-
bahn Infrastruktur GmbH" mit dieser bislang kein regulärer Mietvertrag abgeschlossen worden, sondern nur
eine Nutzungsvereinbarung zustande gekommen.

Das Dach des bislang nicht sanierten Sommerbahnhofs sei über längere Zeit undicht gewesen und es habe rein-
geregnet, sodass 70% des Dachgebälks und der Wandkonstruktion von Pilzen und Schwamm stark geschädigt
sind. Laut Gutachten ist eine Sanierung nicht mehr möglich. Auflage der Denkmalpflege ist, dass das neue
Gebäude in seinem äußeren Erscheinungsbild und seinen Maßen analog zum historischen erstellt wird. Für Ab-
riss und Neubau stehen 550.000 Euro zur Verfügung. Anschließend soll es der Verein "Erica‘s Manna Mobil"
für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen nutzen.

Mit Bezahlschranke: https://www.wiesbadener-kurier.de/lokal ... f_22950134
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7976
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Aartalbahn (Wiesbaden - Bad Schwalbach, Nassauische Touristikbahn)

Beitrag von eta176 »

Pressemeldung der NTB und weitere Infos in einem aktuellen Beitrag unter der Rubrik Museumsbahnen
bei DSO: https://www.drehscheibe-online.de/foren ... 08,9861773

Aartalbahn soll im kommenden Jahr wieder fahren
Erste Museumseisenbahnzüge ab Landesdenkmal für 2022 geplant


„Die Aartalbahn soll im kommenden Jahr wieder fahren. Es gibt viel zu tun – packen wir es an!“
Mit diesem packenden/motivierenden Schlusswort beendete Andreas Forster, Vorsitzender der
Nassauischen Touristik-Bahn (NTB), die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins.

Möglich werden soll dies durch zwei positive Entwicklungen der vergangenen Monate:
Zum einen hat die Aartalbahn Infrastruktur gGmbH (ATB), die 100%tige Betriebsgesellschaft der NTB,
eine erste eisenbahnrechtliche Genehmigung für einen ersten Abschnitt der Aartalbahn erhalten. „Wir
haben nun dank der Finanzierungszusage der Landeshauptstadt Wiesbaden die größte verwaltungsrecht-
liche Hürde gemeistert. Unser Dank gilt an dieser Stelle Herrn Stadtrat Kowol und seinem Team im Ver-
kehrsdezernat“, kommentierte dies der kaufmännische Geschäftsführer der ATB, Marcus Giebeler.
„Vor uns liegen nun zwar jede Menge Aufgaben, aber das Allerwichtigste ist geschafft. Alles was jetzt
kommt ist zwar Arbeit, aber technisch kein Hexenwerk mehr“, ergänzte Dirk Bullmann, der technische
Geschäftsführer der ATB.
Vor allem jedoch haben Verein und GmbH - erstmals seit 2016 - wieder einen Betriebskostenzuschuss der
Landeshauptstadt Wiesbaden erhalten. Verkehrsstadtrat Andreas Kowol, der in seinem Grußwort die lang-
jährigen Erfolge der NTB und die gute Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Wiesbaden betonte,
konnte den Museumseisenbahnern der NTB anschließend einen symbolischen Scheck überreichen. „Unsere
Arbeitsgrundlage ist damit gesichert. Wir freuen uns über die Anerkennung der Landeshauptstadt Wies-
baden und bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Nun können wir mit voller Kraft los-
legen“, bedankte sich Forster.
Für den Rheingau-Taunus-Kreis sprach der Kreisbeigeordnete Günter F. Döring einige Grußworte an die
Jahreshauptversammlung. Er zeigte sich erfreut darüber, dass es mit und auf der Aartalbahn wieder auf-
wärts geht. Er freue sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit.
Auch der Dotzheimer Ortsvorsteher Harald Kuntze richtete einige Worte an die Versammlung. Den Vereins-
mitgliedern sicherte er die Unterstützung des Ortsbeirates zu. Er freue sich, dass bald wieder Züge auf der
Aartalbahn fahren würden und warte gespannt auf das Eintreffen des ersten Zuges im Dotzheimer Bahnhof.

Angesichts dieser vielen guten Nachrichten trat die Wahl des neuen Vorstandes (fast) in den Hintergrund.
Für eine weitere Amtszeit bestätigt wurden Andreas Forster (Vorsitzender), Klaus Röhrich (stellv. Vorsitzen-
der) und Stefan Wolf (Schatzmeister). Neu in den geschäftsführenden Vorstand rückte der bisherige Beisitzer
Christoph Schulz als stellv. Vorsitzender auf. Der NTB ist es gelungen, einen Generationswechsel einzuleiten.
Wie Forster anlässlich seines Jahresberichtes betonte, sei man sehr glücklich, dass es in den vergangenen
Jahren gelungen sei, viele junge Mitglieder für die aktive Mitarbeit im Verein zu begeistern. Auch bei der an-
schließenden Wahl der Beisitzer fand demzufolge eine Verjüngung des Vorstands statt. Die Beisitzer Alex Faust,
Dirk Guckes und Ralf Lotz wurden bestätigt. Neu in den Vorstand als Beisitzer wurden die Mitglieder Sebastian
Kornatz und Thomas Forster gewählt.
Die Arbeiten an der Instandsetzung der Strecke haben bereits begonnen. Erste Fotos zeigten einen beindrucken-
den Unterschied zwischen den weitgehend zugewachsenen Gleisen des Jahres 2020 und dem heutigen Zustand.
Der Verein teilte mit, dass in den kommenden Wochen insbesondere im Bereich zwischen den Bahnhöfen Wies-
baden-Ost und Wiesbaden-Dotzheim mit Bauzugverkehr und manuellen Freischneidearbeiten der vielen ehren-
amtlichen Mitarbeiter zu rechnen sei. Die NTB bittet daher alle Anwohnerinnen und Anwohner die Strecke nicht
als Abkürzung oder Spazierweg zu verwenden. Denn anders als im Straßenverkehr haben Eisenbahnfahrzeuge
einen sehr langen Bremsweg und können naturgemäß nicht ausweichen. Das Betreten von Bahnanlagen ist da-
her gefährlich und deswegen auch gesetzlich verboten.
Auch die Arbeiten an der Wiederinbetriebnahme der Personenwagen der NTB laufen bereits. Der Verein hofft
diese bereits bei den ersten Museumsbahnfahrten wieder einsetzen zu können.
Ende der Pressemitteilung.

Auf der Homepage ist nur eine "abgespeckte Variante" dieser Meldung zu finden, bei facebook eine leicht abge-
wandelte Version :arrow: https://www.facebook.com/aartalbahn/
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Für Samstag, 16. Okt. wird zu einem Aktionstag aufgerufen > Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung :!:
Dazu heißt es bei facebook:
Wir möchten unsere Aartalbahn auf Vordermann bringen und suchen Helfer, die uns hierbei tatkräftig ehrenamt-
lich unterstützen! Wir haben hierfür verschiedene Aufgaben gesammelt:
Vom Freischnitt über Aufsammeln von illegal entsorgtem Müll entlang der Strecke bis hin zum Aufarbeiten von
Andreaskreuzen in Dotzheim sind viele Arbeiten dabei, die die Aartalbahn und den Bahnhof Dotzheim schöner
werden lassen und zur Betriebsgenehmigung beitragen.
Wer bereit ist, sich ggf. auch mal ein wenig dreckig zu machen und ggf. auch bei Regen uns unterstützen möchte,
ist herzlich eingeladen. ...
Antworten