Baumaßnahme "Elektrifizierung der Taunusbahn"

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4251
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Baumaßnahme "Elektrifizierung der Taunusbahn"

Beitrag von jojo54 »

Am 26.09.2019 steht ein weiterer Beitrag zu den geplanten umfangreichen Bauarbeiten zwischen Wehrheim und Saalburg bezüglich des zweigleisigen Ausbaus bei einer Elektrifizierung der Taunusbahn.

https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/w ... 43016.html

MfG
jojo54

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4251
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Baumaßnahme "Elektrifizierung der Taunusbahn"

Beitrag von jojo54 »

Aktuell geht es um den Schallschutz, wo Anwohner entlang der Gleistrasse Bedenken haben und das Ergebnis eines in Auftrag gegebenen Schall- und Lärmgutachtens noch nicht vorliegt.

Sollten hier noch (umfangreiche) Kosten entstehen, dürften die bisher veranschlagten 59 Mio. € kaum ausreichen.

Hierzu ein Beitrag aus der Taunus Zeitung vom 02.10.2019.

https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/u ... 60439.html

MfG
jojo54

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4251
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Baumaßnahme "Elektrifizierung der Taunusbahn"

Beitrag von jojo54 »

Gegen eine Elektrifizierung der Taunusbahn bildet sich Widerstand. Das war bereits nach der ersten Info-Veranstaltung am 20.09.2019 in Wehrheim absehbar und das konnte man im Oktober in einem Artikel in der Taunus Zeitung, der nicht verlinkbar ist, lesen. Demnach hat sich in Wehrheim eine Bürgerinitiative mit zunächst ca. 80 Mitgliedern gebildet, die Alternativ-Vorschläge unterbreitet und den Einsatz von Fahrzeugen mit einem kombinierten Antrieb aus Akku- und Wasserstofftechnik vorschlägt. Nach Ansicht dieser BI könnten enorme Kosten eingespart werden und massive Eingriffe in die Natur, hier vor allem zwischen Friedrichsorf und Wehrheim, wären vermeidbar. Die BI will ca. 5.000 Fleyer an Haushalte im Usinger Land verteilen.

Wen Einzelheiten interessieren, kann die Homepage der Lokalredaktionen von der Taunus Zeitung, des Usinger Anzeigers und der Frankfurter Rundschau aufrufen.

MfG
jojo54

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4251
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Baumaßnahme "Elektrifizierung der Taunusbahn"

Beitrag von jojo54 »

Nach einem Beitrag aus der Taunus Zeitung, Teilausgabe der Frankfurter Neuen Presse, vom 10.01.2020, der sich nicht verlinken läßt, wird sich das Planfeststellungsverfahren für eine Elektrifizierung der Taunusbahn verzögern.

Zunächst sollten die Unterlagen bis Ende November 2019 beim Regierungspräsidenten in Darmstadt eingereicht werden, jetzt ist als Stichtag der 31.03.2020 vorgesehen.

Sicherheit geht vor Schnelligkeit, so war vom Verkehrsverband Hochtaunus (VHT) in einer ersten Stellungsnahme gegenüber der Presse zu erfahren. Trotzdem glaubt man noch immer daran, dass alle Zeitfenster bis Ende 2022 eingehalten werden.

MfG
jojo54

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4251
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Baumaßnahme "Elektrifizierung der Taunusbahn"

Beitrag von jojo54 »

Die Taunus Zeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe (02.06.2020), dass es bei der geplanten Elektrifizierung bis Usingen zu Corona-bedingten Zeitverzögerungen kommt und die für Ende 2022 vorgesehene Inbetriebnahme nicht (mehr) möglich sei. Neue Termine kann man aus bekannten Gründen derzeit nicht nennen.

Der Beitrag ist nicht verlinkbar.

Zudem wird über die Bürgerinitiative informiert, die die Elektrifizierung ablehnt und Alternativen für einen Ausbau erarbeitet hat.

http://pro-taunusbahn.de/main/

MfG
jojo54

Anmerkung:
Aus meiner Sicht ist die Elektrifizierung und der Betrieb als "S 5" alternativlos, nicht nur bis Usingen und dann in ein paar Jahren weiter, sondern gleich durchgehend bis Brandoberndorf.

Dass es zu Verzögerungen kommen wird, war zu befürchten. Vor Ende 2023 oder gar 2024 dürfte das nichts werden. Damit wird es auch zu Zeitverschiebungen bei anderen Verkehrsprojekten im Rhein-Main-Gebiet kommen.

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4251
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Baumaßnahme "Elektrifizierung der Taunusbahn"

Beitrag von jojo54 »

Linkhinweis zu einem Beitrag im Usinger Anzeiger vom 05.06.2020 bezüglich der Zeitverzögerung bei der Elektrifizierung der Taunusbahn bis Usingen.

Ähnlich steht es auch in der Taunus Zeitung und der Frankfurer Rundschau.

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales ... h_21764629

MfG
jojo54

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7484
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Ist Elektrifizierung der Taunusbahn wirklich "alternativlos"?

Beitrag von eta176 »

Ein neuer Zeitplan für die anstehenden Bauarbeiten zur Elektrifizierung und der Termin für einen Betriebsstart
stehen nach Auskunft des Hochtaunuskreises bislang nicht fest.
Die Bürgerinitiative (BI) „Pro Taunusbahn“ wendet sich gegen den "millionenschweren Bau der Oberleitung zwischen
Friedrichsdorf und Usingen, einen 2. Bahnsteig und eines teuren elektrischen Stellwerks in Usingen". Stattdessen
könnten BEMU-Züge (E-/Akku) im Halbstundentakt von Frankfurt nach Grävenwiesbach sowie Brandoberndorf und
zurück pendeln.
Die bestellten 27 ET vom Typ Coradia-iLint reichen für den Betrieb auf vier Taunus-Strecken - ohne gleichzeitigen
S-Bahn-Ausbau - nicht aus. Aber: „Zusätzliche Wasserstoffzüge sollen nicht beschafft werden“, sagt RMV-Sprecherin
Vanessa Rehermann. Wie soll die Lücke geschlossen werden? fragt die FNP. Genau diese Frage gelte es jetzt vor dem
Start der Ausschreibung "Taunus-Netz" zu beantworten. Der RMV prüfe derzeit verschiedene Varianten ...

Die Suche nach dem Zug der Zukunft
https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/u ... 54470.html
.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7484
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Elektrifizierung der Taunusbahn: Planfeststellungsverfahren beginnt

Beitrag von eta176 »

Mit einer Meldung vom 16.11.2020 informiert der VHT über den Beginn des PFV:

Elektrifizierung der Taunusbahn: Planfeststellungsverfahren beginnt
Am 16. November 2020 startet das Planfeststellungsverfahren. Alle Interessierten können ab sofort die
Pläne für den Ausbau online einsehen. Bei den sechs betroffenen Städten und Gemeinden ist die Einsicht-
nahme bis 15. Dezember 2020 möglich. Bis 1. Februar 2021 haben alle, die vom Projekt betroffen sind,
die Möglichkeit Einwendungen zu formulieren und einzureichen.
Landrat Ulrich Krebs äußert sich dazu: „Das Planfeststellungsverfahren ist dafür da, alle vom Vorhaben
berührten öffentlichen und privaten Belange im Rahmen einer Abwägung ordnungsgemäß zu berücksich-
tigen. Die Taunusbahn ist die Lebensader für den ÖPNV im Hochtaunuskreis – wie es mit ihr weitergeht,
geht uns daher alle an.“
Die Taunusbahn soll für die Umsetzung eines neuen Verkehrskonzeptes ausgebaut werden. So wird die
Bahnstrecke zwischen Friedrichsdorf und Usingen elektrifiziert, damit die S-Bahn-Linie S5 von Frankfurt
aus in Zukunft über Friedrichsdorf hinaus bis nach Usingen verkehren kann. Weitere Bestandteile des Pro-
jekts sind der zweigleisige Ausbau zwischen den Bahnstationen Saalburg und Wehrheim und der Bau eines
zusätzlichen Bahnsteigs in den Bahnhöfen Usingen und Hundstadt. In Usingen wird für die Zuwegung zu
den Bahnsteigen ein Fußgängersteg realisiert, der auch das südlich gelegene Gewerbegebiet anbindet.
Durch die Elektrifizierung wird das Straßennetz um täglich 70.000 Pkw-Kilometer entlastet. In den Planun-
gen wurde großen Wert auf die umfassende Abwägung der Belange des Umwelt- und Naturschutzes gelegt.

:arrow: https://taunusbahn.de/elektrifizierung- ... n-beginnt/

Der Link zum Regierungspräsidium Darmstadt:
https://rp-darmstadt.hessen.de/16112020 ... usingen%20
Dort geht es dann nochmals weiter zum "UVP-Verbund der Bundesländer" mit den Einzelplänen:
https://www.uvp-verbund.de/trefferanzei ... 315148703B
Erfreulicherweise steht bei den zip-Dateien immer der Datenumfang (bis zu 94,3 MB :!: )
.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7484
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Kosten steigen weiter: Jetzt 120 Mio. Euro für Elektrifizierung und Ausbau

Beitrag von eta176 »

Der Usinger Anzeiger meldet am Mittwoch, 23.12.2020 - 17:00 Uhr (o h n e Bezahlschranke)

Kosten der Elektrifizierung der Taunusbahn verdoppeln sich
Statt der ursprünglich geplanten 60 Millionen Euro wird das Großprojekt nun voraussichtlich
120 Mio. Euro verschlingen. Die Bürgerinitiative "Pro Taunusbahn" ist entsetzt.
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales ... h_22843117
.

Antworten