RMV plant Direktvergaben an DB Regio (1J) und HLB (3J)

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6552
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

RMV plant Direktvergaben an DB Regio (1J) und HLB (3J)

Beitragvon eta176 » So 9. Apr 2017, 20:54

Ich verlinke auf die Beiträge von Knut Rosenthal bei DSO, da dort die wichtigen Infos schon
hervorgehoben sind:

TED: Direktvergabe des RMV-Teilnetzes "Taunusstrecke" geplant
(= einjährige Verlängerung des bestehenden Verkehrsvertrages mit DB Regio Hessen
für die Zugleistungen RE20 und RB22, Frankfurt-Limburg mit Dosto-Zügen und 143 bis
Dezember 2021 wegen zweigleisigem Ausbau Homburger Damm und den damit einher-
gehenden Einschränkungen)
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 02,8146746

TED: Direktvergabe der RMV-Teilnetze "Wetterau West-Ost" und "Taunus" geplant
(= 3jährige Verlängerung wegen umfangreicher Baumaßnahmen und Serienreife von
Brennstoffzellen-iLint (für fahma?) sowie Betankungs-Infrastruktur Wasserstoff)
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 02,8146742

Für die Ländchesbahn RB21 wäre ein Akku-Hybrid wünschenswerter als "Fahrzeuge des
Altbestandes", die der RMV "beistellen" möchte ...

Gruß
eta176

jojo54
Oberrat A14
Beiträge: 2202
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: RMV plant Direktvergaben an DB Regio (1J) und HLB (3J)

Beitragvon jojo54 » Di 11. Apr 2017, 09:28

eta176 hat geschrieben:
Für die Ländchesbahn RB21 wäre ein Akku-Hybrid wünschenswerter als "Fahrzeuge des
Altbestandes", die der RMV "beistellen" möchte ...

Gruß
eta176


Sinnvoll wäre wohl eine Elektrifzierung, alles andere ist doch unwirtschaftlich im Hinblick auf die Durchläufe Wiesbaden - Niedernhausen - Limburg.

MfG
jojo54


Zurück zu „Taunus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast