Holzbachtalbahn: Wiederaufnahme Güterverkehr ab 16.12.2019

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7017
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Holzbachtalbahn: Wiederaufnahme Güterverkehr ab 16.12.2019

Beitragvon eta176 » So 24. Nov 2019, 03:28

Mit ersten Güterzugfahrten am Sa. 16.11. und Sa. 23.11. haben DB Cargo, die KSW (Schubunterstützung)
und die LWS die Wiederaufnahme eines planmäßigen GV auf der Holzbachtalbahn (Altenkirchen - Selters)
nach dem Fahrplanwechsel am 15.12.2019 getestet.
Nach einer Pressemeldung der LWS und deren Veröffentlichung in den Regionalausgaben der Rhein-Zeitung
wurde mit einem TV-Beitrag im SWR am 23.11. nochmals landesweite Aufmerksamkeit bei der Nachrichten-
sendung SWR Aktuell auf die Wiederaufnahme des regelmäßigen Zugverkehrs gelenkt.

Probefahrt auf alter Zugstrecke im Westerwald
Das TV-Team hatte 294 743-0 im Bahnhof Altenkirchen mit einer kleinen Kamera versehen, die Aufnahmen
auf die Strecke ermöglichte. Am Bf. Altenkirchen gab es Interviews mit Ulrich Zechner von der Lappwald-
bahn Service GmbH und eine etwas konfuse Aussage von Oliver Röhrich (IHK Koblenz): „Die Lappwaldbahn
hat natürlich auch schon eine gewisse Flexibilität geäußert sich zu positionieren, um halt eben auch klei-
nere und mittlere Unternehmen bedienen zu können, [ähm] als auch weitere Branchen, wie beispielsweise
im Tourismussektor auch tätig werden zu wollen.“
:roll: Eindeutiger ist die (schriftliche) Aussage von Schütz:
"Die Reaktivierung der Holzbachtalstrecke würde unsere Versorgungssicherheit über die Bahn erhöhen. [...]
Weiterhin hätten wir die Möglichkeit noch mehr Fracht von der Straße auf die umweltfreundlichere Schiene
zu bringen. Über die überlastete Strecke Limburg-Siershahn wäre dies nicht darstellbar."
Link zum TV-Beitrag (Länge 2:17min]: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... 3-100.html

Übrigens berät am Montag der Kreisausschuss des Ww-Kreises über die Bereitstellung von Fördermitteln
zur notwendigen Sanierung der Infrastruktur für die kommenden Haushaltsjahre, die Mittel aus dem SGFFG
(50%/Bund) und der VV-NE-Bahn (35%/Land RLP) mit kommunalem Anteil (15%) ergänzen.
An den beiden kommenden Samstagen, 30.11. und 07.12. sollen - nach aktuellem Stand - keine weiteren
Fahrten eingelegt werden. Falls es hier Änderungen gibt, sind entsprechende Hinweise sehr willkommen :!:
Gruß HaPe

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1355
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Holzbachtalbahn: Wiederaufnahme Güterverkehr ab 16.12.2019

Beitragvon Rolf » So 24. Nov 2019, 13:24

Vielen Dank für die Informationen! Eine erfreuliche Entwicklung!

Dr. NE
Amtmann A11
Beiträge: 783
Registriert: Do 28. Jul 2005, 20:08
Kontaktdaten:

Re: Holzbachtalbahn: Wiederaufnahme Güterverkehr ab 16.12.2019

Beitragvon Dr. NE » So 24. Nov 2019, 15:21

eta176 hat geschrieben:"Über die überlastete Strecke Limburg-Siershahn wäre dies nicht darstellbar."


Wirklich überlastet oder nur keine zusätzlichen Kapazitäten?
Bild Bild Bild Bild

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7017
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Kapazitäten LM-MT-Siershahn

Beitragvon eta176 » So 24. Nov 2019, 21:00

Dr. NE hat geschrieben:
Schütz hat geschrieben:"Über die überlastete Strecke Limburg-Siershahn wäre dies nicht darstellbar."

Wirklich überlastet oder nur keine zusätzlichen Kapazitäten?

Keine zusätzlichen Kapazitäten - u.a. aufgrund fehlender Blocksignale zwischen Staffel und Steinefrenz,
die eine dichtere Zugfolge ermöglichen würden sowie die mit dem ESTW-Spar-Umbau rückgebauten (vorher
signalisierten) Überholungs- und Kreuzungsgleise z.B. in Steinefrenz - wäre die korrektere Bezeichnung.

Obwohl der ZV SPNV-Nord die geringen Auslastungszahlen der in einem "grottigen Rumpeltakt" fahrenden
Regionalbahnen kennt, gibt es seit Jahren keine Abbestellungen, die zusätzliche Trassen für den GV schaf-
fen würden. Trotz oftmals kurzfristig ausfallender RB-Leistungen, die dann meist von 16-Sitzern der Firma
Dornburg-Reisen im SEV bedient werden, hört man seit Jahren keinerlei Proteste von Pendlern oder Gele-
genheitsfahrgästen.
Aber Bürger des Westerwaldkreises rechnen ja auch gar nicht mit einem entsprechenden Angebot, denn
wenn sowohl der ehemalige als auch der aktuelle Landrat sowie der ehem. Bürgermeister von Montabaur
schon vor Jahren und auch heute noch die Auffassung vertreten: "Der Westerwälder ist ein Autofahrer
und braucht keinen ÖPNV!
" ist das alles doch kein Wunder.
Zuletzt geändert von eta176 am Di 26. Nov 2019, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

Dr. NE
Amtmann A11
Beiträge: 783
Registriert: Do 28. Jul 2005, 20:08
Kontaktdaten:

Re: Holzbachtalbahn: Wiederaufnahme Güterverkehr ab 16.12.2019

Beitragvon Dr. NE » Di 26. Nov 2019, 10:49

Abbestellungen im "Abschöpf-Geschäftsfeld-SPNV" sind auch nicht im Interesse der DB Netz.
Bild Bild Bild Bild


Zurück zu „Westerwald“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste