MAN-Diesel im Lahntal

EuropasBahnen
Oberinspektor A10
Beiträge: 547
Registriert: So 22. Sep 2013, 17:25
Kontaktdaten:

MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von EuropasBahnen »

Guten Abend!

Heute ging es mit einem Hobbykollegen an die Lahn.
Anlass waren die "MAN-VTs" zum Weihnachtsmarkt in Limburg.

Als erstes ging es nach Nassau:


Bild

Bild

Als dann der Regen vorbei war, machten wir uns auf Verfolgungsjagt nach Limburg

Hier auch ein paar Experimente :wink:

Bild

Bild

Bild

(Leider konnte ich den Bischof nicht treffen :mrgreen: )
(Meine Bilder unterliegen meinem Copyright. Meine Bilder dürfen nicht weitergegeben oder verwendet werden! Verstöße werden strafrechtlich verfolgt.)

Bild

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 646
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von TroubadixRhenus »

Super! danke für die Bilder! Ihr hättet ja in Limburg ruhig mal "Tach" sagen können. :wink:

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2087
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von Bad Camberger »

Der Bischof ist doch derzeit in Exil... :lol:

EuropasBahnen
Oberinspektor A10
Beiträge: 547
Registriert: So 22. Sep 2013, 17:25
Kontaktdaten:

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von EuropasBahnen »

Gott, der arme Bischof^^ Sein Geld in Gottes Ohr...., oder so war das doch ;)

Wo hätten wir den "Tach" sagen können ? Wir waren so von 13:15 - 13:45 im Hause Limburg. :)

Grüße
Elias Sebastian
(Meine Bilder unterliegen meinem Copyright. Meine Bilder dürfen nicht weitergegeben oder verwendet werden! Verstöße werden strafrechtlich verfolgt.)

Bild

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von Basaltlunkerschotter »

der VB 98 kann tatsächlich auch ein MAN sein
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 646
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von TroubadixRhenus »

Jau! Kann er! Aber ein "echter MAN-VT" kann niemals ein "Uerdinger Schienenbus" sein. :wink: Dem "Uerdinger" fehlen dazu einige Dinge wie 9 Meter Achsstand, Lenkachsen, automatisches Diwa-Getriebe. Dafür fehlt dem MAN dieses "furzende" Anfahrgeräusch des 789 und Anverwandten. Und MAN-VT's haben sogar elektrisch zuschaltbare Schlussleuchten... :mrgreen: (letzteres war jezt ein Insider :wink: )

Und hier die alten "Knutschkugeln" heute als 79437 - kurz vor der Abfahrt aus Limburg nochmal schnell das Stativ auf den Bahnsteig gestellt:

http://www.magix-photos.com/mppwhd04/10 ... 6DE679.jpg


Grüsse:
Thomas

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von Basaltlunkerschotter »

über die Vor.-und Nachteile der Schienenbusse untereinander mag ich nicht weiter philosophieren.

Beim nochmaligen hinsehen,....es ist kein VB 98 sondern ein VS 98.
Neben den als "Uerdinger" bekannten Fertigungen sind: Rathgeber, WMD, MAN, Crede und Orion bekannt.
Ob es noch weitere Lizenzfertigungen gab, weiß ich nicht.
Wenn man die Nummer wüßte, wäre der Hersteller zu ermitteln.
Zuletzt geändert von Basaltlunkerschotter am Mo 16. Dez 2013, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 646
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von TroubadixRhenus »

Ich meine es war 998 800

Nun ja: Ich kenne als Tf sowohl die "Uerdinger" als auch die MAN-VT's. Ich muss sagen, dass ich auf BEIDEN heute nicht mehr unbedingt TÄGLICH meine 8 Stunden abreissen wollte. Zum einen sind sie auf Dauer doch relativ geräuschvoll, und auch ergonomisch mit 1,92 "Tf-Länge" nach ein paar Stunden zunehmend unbequem. Allerdings ist der MAN-VT in Sachen "Fahrkultur" um einiges angenehmer - dem bessern Fahrwerk sowie dem knatterfreien Antrieb sei es gedankt. Und bei wärmerem Wetter hat man vorne zur Rechten auch ein zu öffnendes Fenster in Reichweite, während man beim VT798 mitten in einem frischluftlosen "Umluftofen" sitzt. Daher waren die MAN's auch damals etwas teurer - zu teuer für die alte Bundesbahn, die dann zu tausenden die "Uerdinger" bestellt hat, während die MAN's mit nicht mal 50 VT-Exemplaren eine kleine, exklusiv von Privatbahnen betriebene Splittergattung blieb.

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von Basaltlunkerschotter »

998 800 ist ex VS 98 200 und in der Tat ein MAN.
Bj. 1959; Fabr.-# 1.320 ex Bw Gießen bis 08/1992, danach DKB (Düren) bis 1996; danach FzS Stuttgart; danach ??

Die Ingenieure bei MAN dürften sich bei der Weiterentwicklung des MAN VT an die Erfahrungen durch die werkseigenen Fertigungen des "Uerdingers" angelehnt haben (können)?
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 646
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von TroubadixRhenus »

Beides waren nach meiner Kenntnis Parallelentwicklungen/-bauten. Erster MAN-VT war etwa der VT6 mit Bj. 1955. Bin allerdings mit der Historie, welcher Entwickler da für welche Type wann und wo verantwortlich war, nicht ganz auf dem Laufenden. :wink:

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von Basaltlunkerschotter »

hat eigentlich irgendwer die RSE-MAN-VT´s während des Limburger Weihnachtsmarktes als Fahrgast frequentiert?...und ein paar Eindrücke gesammelt?
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Holger Schäfer
Amtsrat A12
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 07:43
Kontaktdaten:

Re: MAN-Diesel im Lahntal

Beitrag von Holger Schäfer »

Hallo zusammen,

heute kamen die RSE-VTs auch mal auf den hessischen Teil der Lahnstrecke - hier bei Aumenau
Bild
Gruß aus dem Lahntal

Holger

Antworten