[Salzbachtalbrücke/A66] Totalsperrung WI Ost/-Biebrich - WI Hbf

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8037
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

WI Hbf vsl. ab September von Süden wieder erreichbar

Beitrag von eta176 »

Die zu schaffende Direktverbindung verläuft über die Anschlussstelle Mainzer Straße
quer über die gesamte A66, da es ja keinen Verkehr über die Nordbrücke mehr geben
wird. Jetzt erfolgt in den kommenden 14 Tagen eine Absicherung der akut einsturzge-
fährdeten Südbrücke zur Vorbereitung der Sprengung. Wenn die Sprengung b e i d e r
Brückenteile in etwa zwei Monaten erfolgreich war und die Trümmer von der Bahnstrecke
beseitigt wurden, kann der Schienenverkehr wieder aufgenommen werden.

Wie sagte M. Hannappel von der Autobahn GmbH in der PK: „Der Überbau ist um 10 cm
in Richtung Frankfurt gerutscht und parallel um 50cm im Bereich des Pfeilers E abgesackt.
Der Pfeiler E ist um 50 cm in Richtung Rheingau gewandert, außerdem haben wir jede
Menge Risse und klaffende Fugen in Pfeiler und Überbau, die uns sagen: Die Bewehrung
ist am Ende. Hier herrscht eine Art Notstand vor.“

.
Carsten Frank
Amtsrat A12
Beiträge: 1043
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Auswirkungen der Totalsperrung WI Ost/Biebrich - WI Hbf

Beitrag von Carsten Frank »

Wird interessant ob es dazu irgendwann mal einen technischen Bericht gibt.
Hatte die Brücke Rollenlager oder Elastomerlager?
Wenn Rollen dann werden wohl durch die Verschiebung Überbau zum Pfeiler die Rollen die Laufbahnen verlassen haben und herabgestürzt sein?
Es sind ja beide Wiederlager frei gegraben. Ob die starken Kräfte durch Wärmeausdehnung jetzt die Brücke so verschoben hatten?
Carsten Frank
Amtsrat A12
Beiträge: 1043
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Auswirkungen der Totalsperrung WI Ost/Biebrich - WI Hbf

Beitrag von Carsten Frank »

Sind scheinbar Elastomerlager https://rp-darmstadt.hessen.de/sites/rp ... 4__pdf.pdf ?
Wo sind die hin?!?
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8037
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Autobahn GmbH: Sprengtermin vsl. Anfang Oktober

Beitrag von eta176 »

Die letzte Meldung zum aktuellen Stand ist vom 29. Juli 2021 (mit Übersichtsfoto):

A66 Salzbachtalbrücke - Sprengtermin voraussichtlich Anfang Oktober
Eine Spritzbetonsicherung noch, damit der schadhafte Pfeiler nicht unkontrolliert umfällt.
Dann ist es soweit: Die Notstabilisierung des maroden Bauwerks Süd der Salzbachtalbrücke
wird abgeschlossen.
:arrow: https://www.autobahn.de/west/aktuelles/ ... ng-oktober
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8037
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

WI Biebrich

Beitrag von eta176 »

Am 27.08.2021 berichtete der WI Kurier (mit wenig aussagekräftigem Foto):

Bahnhof Biebrich wird aufgemöbelt
Ende August wurde (schon?!) das wuchernde Grün an den Zugängen zu den beiden Bahnsteigen
zurückgeschnitten. Zahlreiche Banner und Aushänge weisen auf die Busse des SEV hin, die tags-
über zweimal pro Stunde vor dem Bahnhofsgebäude abfahren und die Fahrgäste zum Hbf trans-
portieren. Ein neuer Zugang von der Gibber Straße in Richtung Erich-Ollenhauer-Straße ist inzwi-
schen wohl fertig und begehbar?!
Da der Bahnhof WI-Biebrich am Seligman-Baer-Platz aufgrund der gesperrten Salzbachtalbrücke
eine größere Bedeutung für den Bahnverkehr bekommen hat, haben Verkehrsdezernat und DB die
Anlage "etwas auf Vordermann" bringen lassen. Für ein "Notprogramm Salzbachtalbrücke" hatte
die Stadtverordnetenversammlung der LH Wiesbaden Mitte Juli Geld bereitgestellt.
Leider mit "fetter Bezahlschranke": https://www.wiesbadener-kurier.de/lokal ... t_24361591
.
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8037
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Vorbereitungen unter und auf der Brücke: Lkw geborgen

Beitrag von eta176 »

Aktuell werden die Oberleitungen und Gleise unter der Salzbachtalbrücke abgebaut.
Über die aktuellen Arbeitsschritte informiert die Autobahn GmbH in einem Video (4:20 min):
Die Notstabilisierung der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden ist seit Kurzem abgeschlossen.
Die Sicherung der unter der Brücke befindlichen Infrastruktur hat begonnen.
In den nächsten ca. acht Wochen werden die Bundesstraße, Bahngleise, Klärwerk und der Salz-
bach gesichert. Zeitgleich läuft die sogenannte Beweissicherung der Anlagen und Gebäude im
Umfeld. Wie diese einzelnen Sicherungsschritte ablaufen und wann voraussichtlich gesprengt
werden kann, erklärt Matthias Achauer aus der Abt. Brückenbau und Bauwerksmanagement.

:arrow: https://youtu.be/fYfUzrurGCc
Mehr Infos über das Projekt und Antworten auf zahlreiche Fragen (FAQ) findet ihr hier:
https://www.autobahn.de/t/e-31fc9
------------
Auch das "Brückenuntersichtgerät" konnte jetzt mit einem Kran von der Brücke gehoben werden.
Mit einem "Augenzwinkern" der Video-Beitrag der Hessenschau (2:24 min) von Hubi, dem einsam-
sten Lkw Hessens / der Welt:
https://www.hessenschau.de/tv-sendung/l ... 59364.html
.
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8037
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Sprengung am Sa. 6. Nov. mit LIVE-Übertragung (ab 11 Uhr)

Beitrag von eta176 »

Mit theatralischer Musik unterlegt ist der Trailer der AUTOBAHN GmbH für die am
Samstag, 6. November 2021 ab 11 Uhr geplante Live-Übertragung der Brücken-
sprengnung der Salzbachtalbrücke. Die Sprengung ist für 12 Uhr angesetzt, vorher
gibt es Interviews und Berichte über die Vorbereitungen.
:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=P5PGEAQv5pE
.
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 8037
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

"Bilderbuch-Sprengung" der Salzbachtalbrücke/A66

Beitrag von eta176 »

Während die Übertragungsqualität des LIVE-Stream der Autobahn GmbH teilweise
an längst vergangen geglaubte Zeiten mit dem 56KB-Modem erinnerte, ist der Bei-
trag des hr-Fernsehens deutlich besser gelungen. Beim ersten Beitrag (0:53min)
hat sich die Brücke durch das lautstarke herunterzählen so "erschreckt", dass der
Südteil schon vor der letzten Zahl umgefallen ist :lol: Im 2. Video-Beitrag (6:31min)
wurden Interviews mit Schaulustigen "Endlich passiert mal was in Wiesbaden" :D
und Anwohnern sowie mit dem Sprengmeister Eduard Reich geführt.
Jetzt müssen die aufgeschütteten Sandberge und 15.000 Tonnen Abbruchmaterial
aus Beton und Stahl beseitigt werden. Laut Autobahn GmbH sollen die Bahngleise
"nach Möglichkeit noch vor Weihnachten"
wieder befahrbar sein, die B263 womög-
lich schon früher. - In einem anderen Beitrag ist der 8. Dezember für die Wieder-
inbetriebnahme des Bahnverkehrs genannt worden.
https://www.hessenschau.de/panorama/rum ... n-100.html
bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1142
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: [Salzbachtalbrücke/A66] Totalsperrung WI Ost/-Biebrich - WI Hbf

Beitrag von bigboy4015 »

Wie schon im HR erklärt dauert es vom auslösen der Zündung bis zur Detonation etwa 4 Sekunden.
Eduard Reich hat vermutlich deshalb beim herunterzählen bei "vier" gezündet. Auf dem Video vom Zündtisch macht er bei "vier" eine passende Bewegung am Zündauslöser.
Die erste Detonation war deshalb auch noch während der
"Null".
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild
Jörn
Schaffner A2
Beiträge: 43
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 21:57

Re: [Salzbachtalbrücke/A66] Totalsperrung WI Ost/-Biebrich - WI Hbf

Beitrag von Jörn »

Hallo,
durch den Wiesbadener Bahnhof zu gehen, ist schon komisch. Gespenstische Ruhe. Vereinsamte Geschäfte. Hin und wieder etwas Leben durch die Ländchesbahn.
Gruß, Jörn.
Dateianhänge
2.jpg
1.jpg
Antworten