Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Fr 3. Jan 2020, 00:07

Von eine Holländische Forumgenosse hab ich einiges an schöne Lektüre gekauft:

Bild

Das soll mich doch helfen etwas besseres zu Basteln als mein normales Meerschaum-zeug :) Vor allem weil ich bei die Lieferung auch noch eine schöne Spruch bekam:

Genieß die Bücher, aber was du liest soll in deine Hände hinein fließen, nicht nur in deinem Haubt hinein!


Jedenfalls, so würde ich es übersetzen.
Das hat mich wohl eine Weile genügsam beschäftigt, um darüber zu grübeln :) Ich lese viel und tatsächlich probiere ich nicht viel aus. Ein bisschen mehr experimentieren, ein bisschen mehr ausprobieren: das soll doch eigentlich ein positives Effekt auf meine Fähigkeiten haben... Also: vielleicht war die Spruch fast nützlicher als die Bücher :)

----------------------------

Noch etwas zum Lesen:

Bild

Teil Zwei. Jetzt noch Teil Eins lesen :)

------------------------

Ok. Modellbahn. Ich war mit Kadee Kupplungen beschäftigt. Und vor allem das Fixieren der Kurzkupplungmechaniken. Beim Tender der 50er hab ich es mit zwei Kunststoffstreifen gelöst:

Bild

Das soll ich auch mal rot pinseln:

Bild

An die Vorderseite habe ich es geleimt. Bis jetzt hält es...:

Bild

Nur die Höhe war nicht richtig. Ich habe etwas dünnes Blumbindedraht hineingedrückt:

Bild

Nach abkürzen was die Höhe jetzt OK:

Bild

----------------------------

Danach die Fleischmann 86er. Dort war die beste Lösung um ein kleines Loch zu bohren und alles mittels eine Draht zu fixieren. Gute Gelegenheit mal meine neue dünne Bohrer auszuprobieren:

Bild

Die gute Nachricht: die Kupplung ist fixiert. Die schlechte Nachricht: er ist fixiert weil die winzige Bohrer abgebrochen ist:

Bild

:D Na gut. Etwas Leim dazu und es ist erledigt :D

An die Vorderseite der 86er habe ich eine dickere Bohrer benutzt. Eine 1mm Messingdraht hinein:

Bild

-----------------

Zum Schluß für Heute hab ich die Schacht einer Umbauwagen fixiert mittels ein Stück Pappe an die Innneseite:

Bild

So, ich bin wieder einige Schritte weiter in meine Kadee-Feldzug.

Reinout

(Apropos "Feldzug": meine Tochter hat mich "Vom Kriege" von Von Clausewitz geschenkt :D Aufs Deutsch :D 1000 Seiten..... Gut das ich mein Deutsch hier aufs Forum übe :D)

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » So 5. Jan 2020, 18:10

DIe letzte der vierachsige Umbauwagen war heute an die Reihe: kadee!
Die Boden und das Kurzkupplungsmechanismus habe ich aufgeraut und mit Sekundenkleber festgeklebt:

Bild

Loch + kurz Stückchen Messing + ein bisschen Leim: dadurch sitzt es fest genug:

Bild

Ein Vorteil: hierdurch übe ich um in meine Wagen zu bohren. Ich wolle später Handgriffe usw süpern :)

Die Höhe stimmt noch nicht:

Bild

Die Kupplung habe ich ein bisschen dünner gefeilt. Danach konnte ich ein stückchen Draht darunter stecken um die Höhe nachzujustieren:

Bild

Jetzt nur noch zwei Dreiächser und mein Personenwagen sind alle mit Kadee und/oder roco Kurzkupplungen versehen!

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » So 5. Jan 2020, 23:20

Etwas historisches: https://youtu.be/DckjxgZ35Nw

Gefunden auf dem Eifelbahnforum.

Nur eine Minute Bahnsteigszene. Aber... Daun in 1978! Sonst habe ich nur bewegte Bilder von 1990 oder später gesehen. Sogar die Strecke nach Wittlich war noch in Betrieb (Schienenbus in Gleis 2).

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Mo 6. Jan 2020, 20:06

Übel aussehend grünes Zeug:

Bild

"Bullfrog snot", Amerikanisches Zeug um selbst Haftreifen zu imitieren wenn die Räder nicht selber haftreifen haben.

Meine uralte (1973!) roco 215 ist so ein völlig haftreilfen-loses Problemfall das keine ordentliche Zug die 3% hinauf schleppen kann.
Also Bullfrog Snot auf zwei der Räder:

Bild

Mittels Cocktailspieß bei drehende Räder dünn aufbringen und verteilen. Ein paar Minuten drehen lassen damit es sich noch etwas besser verteilt.

Bild

Nach 24 Stunden:

Bild

Eine erste Probefahrt war OK. Er schaffte es problemlos (und einigermaßen ruhig) nach oben.
Eine zweite Probefahrt war mit die Schreck all meiner Lokomotiven: die Roco Gleisreiniger :)

Bild

Er schaffte es, aber mit Mühe und auch durchdrehen der Räder. Ich soll noch eine richtige Test mit ein paar Wagen machen.

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » So 12. Jan 2020, 19:49

Am Samstag habe ich wieder die Modellbahnausstellung in Rijswijk (NL) besucht. Und natürlich eine Video gemacht: https://vimeo.com/384348900

Regional-interessant könnte auch das Modell der Stollberger Spitzkehre sein, ab 6:21.

Reinout

Benutzeravatar
Theo_Loks
Oberschaffner A3
Beiträge: 81
Registriert: Di 17. Nov 2015, 19:28
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon Theo_Loks » Di 14. Jan 2020, 21:37

Hallo Reinout,

ein ganz tolles Video hast Du da gedreht. Was soll man herausheben: UK am Anfang, die Radler, der Kartoffelkäfer, Lyntog verlässt die Fähre, die 'Brücke am Kwai', die polnische Fabrik mit Anti-Imperialisten-Banner, die 24017 oder die Phantasiebahn mit Zeppelin und Tesla kabelloser Seilbahn? Alles einfach super. Tolle Auswahl. Hat viel Spaß gemacht.

Danke von Hans-Josef

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Di 14. Jan 2020, 23:54

Bei die "Phantasiebahn mit Zeppelin" habe ich selber jedenfalls breit gegrinst :D Der war toll.

"Rijswijk" ist eine relativ kleine Ausstellung mit eine eigene Atmosphäre. Aufs Holländisch sagt man dann "gezellig".
Es ist übrigens wieder Modellbahnausstellungs-Saison in NL. 21 oder 22 Februar gehe ich zum "Rail" in Houten und drei Wochen später "Ontraxs" im Utrechter Eisenbahnmuseum. Speziel Ontraxs ist inzwischen berühmt um seine Qualität! (Einige meiner Videos davon sind hier zu finden).

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Do 23. Jan 2020, 00:33

Hierunder gibt es eine alte billige Roco Güterwagen ohne KKK. Die Kupplung ist mittels Schraube befestigt.
Eine Schraube der ganz gut zu ein Kadee Mechanismus passt... Mal probieren!

Bild

Alles bis zum Unterkante Pufferbohle abgeschabt:

Bild

Kadee #146:

Bild

Ich brauchte nur die Pin etwas zu biegen. Ansonsten passte es perfekt:

Bild

--------------------------------

Danach habe ich versucht das Gewicht einer Billigrungenwagen durch Blei zu ersetzen. Eine weiche Platte Blei der Hornbach hatte ich mich schon ein Jahr her gekauft. Mittels eine normale Schere war es zu bearbeiten:

Bild

Das passte OK. Die Bleiplatte ist eine halbe Millimeter zu dick, also wird die Boden ein kleines bisschen nach oben gedrückt. Im praxis ist das für so eine (anscheinend nicht sonderlich maßstäbliche) Wagen OK, finde ich. Das wichtigste ist das Gewicht:

Bild

64 gram! Gerade richtig:

Bild

Und das ohne die ganze Boden mühsam mit Bleikügeln zu versehen! Einfach!
Durch die zu große Dicke ist die Methode allerdings nicht ohne extra Maßnahmen für die längere maßstäbliche Rungenwagen zu benützen.
Die Längere wiegen übrigens auch 64 gramm: wahrscheinlich füge ich dort nur ein kleines Anzahl von kleine Kügeln zu auf einige einfache Stellen.

Die normale Rocowagen sind gut auf (Minimum-)Gewicht:

Bild

Ein bisschen Farbe zwischendurch für die Güterzuggepäckwagen. Und einige Bleikugeln:

Bild

Und ich habe meine Gaskesselwagen geöffnet. Ja, dort soll auch etwas mehr Masse dazu:

Bild

Die Kügeln habe ich im Mitten verklebt:

Bild

Morgen mal sehen ob die Kleber hält :)

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Sa 25. Jan 2020, 14:33

Ich habe wieder ein paar Wagen mit Kadee versehen. Bei eine Selbstentlader sollte die Hinterseite der KKK angehoben werden. Zwei Stücke Blumbindedraht habe ich darunter geklebt:

Bild

Beim Gaskesselwagen habe ich das Mechanismus, als Experiment, nicht festgelegt. Bei kurze Zuglängen, wurde gesagt, ist es nicht immer benötigt. Also: experimentieren :) Nur die Kadee eingeklipst:

Bild

Die Güterzuggepäckwagen hab ich eine Noch Schienenreinigungsdingbums gegeben:

Bild

Danach habe ich eine halbe Stunde ganz zufrieden ruhig mit eine Nahgüterzug rangiert.
Dabei entdeckte ich ein Problem. Bei die Übergang auf die klappbare Brücke entkuppelte die lange Rungenwagen vom lange Gaskesselwagen! Ich dachte, die Übergang war dort gleichmäßig! Ich soll hier noch etwas mehr ausprobieren. Im Bild scheint es als ob die letzte Achse des Gaskesselwagens sich etwas vom Gleis abhebt, zum Beispiel:

Bild

Na gut. Die erste Güterzug mit Güterzuggepäckwagen ist in Kelberg angekommen!

Bild

Dadurch gibt es mehr Betrieb. Extra Rangierbewegungen um die PwG auch auf die Rückfahrt hinter die Lokomotive einreihen zu können.
(Normalfalls braucht man nicht wirklich eine PwG bei eine Diesellok, aber ich wolle doch darauf standardisieren wegen die Dampfloks die ich oft benutze).

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » So 26. Jan 2020, 18:30

Heute Mittag hab ich innerhalb eine Stunde noch sechs Wagen umgebaut:

Bild

Fünf Rungenwagen und eine italienische geschlossene Wagen wollte ich mit Kadee und ein neues Bleigewicht ausstatten. Also:

Bild

Mit etwas Leim im Boden festgeklebt:

Bild

Kadee #18 hinein klipsen (bei fünf), kadee #141 bij die einzige mit eine alte Schraube:

Bild

Jetzt nur noch die offene Wagen für das Schwerspat. Dann habe ich alle Güterwagen die ich so täglich brauche mit Kadee versehen!

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Di 28. Jan 2020, 19:11

Die acht offene Wagen für Schwerspat? Fertig! Na gut, fast fertig!

Bild

Es waren alte roco wagen ohne KKK, also mit Schraube oder Pin. An die Enden der zwei Züge habe ich also wieder kadee #141 geschraubt.
"Fast fertig": die Wagen rechts vorn hat noch eine sichtbare Schraube weil meine Vorrat an #141 ausging. Provisorisch steckt also eine #146 darunter.

Bei die obere Reihe an Wagen habe ich die Kupplungen (meist fleischmann Hakenkupplungen) durch noch vorhandene kurzkupplungen ersetzt.
Bei die untere Reihe habe ich die roco Bügelkupplungen beibehalten weil ich nicht genügend Kurzkupplungen mehr hatte.
Kurzkupplungen: es kuppelt nicht kurz weil es kein Mechanik gibt. Also: Bügel oder Kurz ist gleich gut.

Jetzt noch Ladung basteln :)

Ich bekam die Hinweis das in eine alte 'Bahnepoche' (Frühjahr 2015) eine Foto war von einem Güterzug bei Monreal in die 50er Jahren, gezogen von eine 57er.

Da erblickte ich ein Detail was mich sehr freute:

Bild
(Sehr kleine Ausschnitt ("Bildzitat") aus eine Foto von Säuberlich, aus eine alte 'Bahnepoche')

Einige offene Wagen mit etwas Weises, was soll das?

Dieses Bild ist für mich super-nützlich. Dieses Teil des Zuges, das ist Schwerspat/Baryt der bis in die 1960er Jahren aus Uersfeld mit der Zug befördert wurde. Das wollte ich auch immer nachahmen, weil mein Bahnhof Berenbach-Ulmen von Uersfeld inspiriert ist. Und es wäre eine schöne beschäftigung für meine 57er.

Ich wunderte mich aber wie das Gestein aussah. Oft heißt es leichtgefärbt oder durchsichtig zu sein, aber auch braun. Wie war das in Uersfeld? Jetzt wisse ich es: fast weiß. Und es gab nur sehr wenig Ladung in eine Wagen. Es heißt nicht umsonst SCHWERspat.


Reinout
Zuletzt geändert von reinout am Mi 29. Jan 2020, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Mi 29. Jan 2020, 23:39

Für die Schwerspatwagen habe ich ein Anfang gemacht mit die Ladung. Zuerst 2mm Kunststoffplatte auf Länge geschnitten:

Bild

Danach vier Teile daraus geschnitten:

Bild

Reinout


Zurück zu „Modellbahnforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast