Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Mi 9. Jan 2019, 11:17

Die Schiebetür der Güterabfertigung ist jetzt festgeklebt:

Bild

Ich soll noch zwei Stellen mit etwas Farbe nachbessern.

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Mi 9. Jan 2019, 22:08

Auf Stummiforum habe ich diese Feedback bekommen:

Auf der Nachtaufnahme sieht es schon recht gut aus. Für meinen Geschmack ist der Stellwerkraum jedoch zu hell beleuchtet. Auch heute sind diese Räume nur schwach beleuchtet, damit der Fahrdienstleiter keine störenden Lichtreflexe beim Blick nach draußen hat.


So, ich habe nachgebessert :) Die Widerstandswert habe ich von 10k auf 66k angehoben. Ja, das ist stimmiger:

Bild

Noch dunkler werde ich es nicht machen, sonst ist nichts mehr sichtbar.
Als Vergleich noch das "bevor" Bild:

Bild

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Fr 11. Jan 2019, 00:41

Zwei neue Ankaufen trafen heute ein. Drei "rezeptionklingel" oder wie das aufs Deutsch heißt. "Ting Ting":

Bild

Ich habe Telefone für die Zugmeldungen, aber sie sind nicht angeschlossen. Jeder Bahnhof bekommt so eine Klingel. Mayen = ting, Berenbach = ting ting und Kelberg = ting ting ting :D

Magnete von supermagnete.de:

Bild

Dieses Format (20x10x2mm, neodyniumetwas) wurde im Heft "Modellbahnwissen - Massengüter" als gut geeignete Magnet zum entkuppeln von Kadee Kupplungen erwähnt. Damit wolle ich nochmals eine Test machen.

----------

Das Dach! Messen, nochmal Messen, Hilfslinien, nochmal messen:

Bild

Es passt:

Bild

Ein zweites Dachteil:

Bild

Da gibt es noch eine Spalte, aber es ist gut genug. Die Spalte kriege ich schon hin.

Noch ein Bild. Ja, das ist was ich mich erinnere von ein richtiges Eifelquerbahn-Gebäude!

Bild

Reinout

Musseler
Betriebsassistent A5
Beiträge: 180
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 16:45

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon Musseler » Fr 11. Jan 2019, 15:48

Servus Reinout,

das Dach ist eine schwierige Sache mit den Verschneidungen. Du kannst es etwas einfacher machen, wenn Du Dir Richtlatten in die Firste legst und die Querdächer erst am Schluß anbaust. Das birgt weniger Fehlerquellen beim Schneiden und Messen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Fr 11. Jan 2019, 16:43

Musseler hat geschrieben:das Dach ist eine schwierige Sache mit den Verschneidungen. Du kannst es etwas einfacher machen, wenn Du Dir Richtlatten in die Firste legst und die Querdächer erst am Schluß anbaust. Das birgt weniger Fehlerquellen beim Schneiden und Messen.


Bei die Methode die ich gewählt habe sind die Dachteile in einander verschachtelt, das ist tatsächlich schwer beim Einbauen.
Ich habe es so gemacht weil das Querdach danach die Rest etwas halt geben kann.
Aber... das brauche ich nicht mit so eine Richtlatte im Mitten!
Ich werde heute Abend mal gucken ob ich es noch ändere. Das wäre bestimmt einfacher beim verschließen von die Spalten zwischen Dachplatte und Mauer :)

Weißt du vielleicht noch wie viel die Dächer über das Ende des Mauers hinausstehen? Ich habe an die linke Seite jetzt 5mm, beim Querdach 7 mm. Die 7 mm gefällt mich optisch am Besten. Aber wenn du die korrekte Maß wisst ist das besser.

Reinout

Musseler
Betriebsassistent A5
Beiträge: 180
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 16:45

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon Musseler » Fr 11. Jan 2019, 17:38

Hallo Reinout,

Messen konnte ich es auch nicht wirklich, aber die Fotos helfen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Am ehesten ablesen kann man es an den Seiten, wo die Dachrinnen knapp an den Vorbauten vorbeilaufen würden. Der gleiche Überstand ist dann auch an der anderen Seite.

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » So 13. Jan 2019, 23:17

Danke für die Bilder! Das macht einige Details wieder deutlicher. Vor allem die Verbreitungen oben beim "Ecksteinen". Die habe ich Teils beim Wändebau berücksichtigt, aber auch auf einige Stellen versehentlich mit-abgeschnitten. Dort solle ich nachbessern und deine Bilder sind dabei sehr hilfreich.

Ich habe deine Baumethode nicht übernommen aus einfache Grund: es gab auf die Modellausstellung wo ich am Samstag war nirgendwo Schieferdachplatten. Deshalb sollte ich mit meine bisherige Methode beharren weil ich keine extra Platten mehr habe ;)

Für das Dachteil links vorne im unterstehende Bild hatte ich noch ein Reststück, deshalb habe ich diese etwas großer und etwas sauberer aufs neue geschnitten. Das Dach ist im Grundform jetzt fertig:

Bild

Bild

Bild

Pinseln:

Bild

Bei die Ausstellung gab es zum Glück wohl eine (und nur eine) Packung an Auhagen Regenrinnen, aber damit is mein Bedarf für dieses Gebäude gedeckt :)

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Sa 19. Jan 2019, 19:33

Die letzte Woche bin ich wieder etwas weiter gekommen. Zuerst habe ich die Unterseite des Dachrandes braun gefärbt:

Bild

An die Oberseite etwas schwarze "Wash" und danach eine "Drybrush" mit eine hellgraugrüne Farbe um die Struktur hervorzuheben:

Bild

Auch das andere Dach habe ich gedrybrusht, das hat jetzt auch mehr Struktur:

Bild

Die Ecken, oberhalb die braune Ecksteinen, ragen etwas (2mm) heraus, wie hier:

Bild

Im Wirklichkeit gibt es dort eine Ecksteine die, abgeschrägt, hinausragt. Die wolle ich doch noch extra anbringen, weil es mich nicht an alle Ecken gefällt wie ich die Mauer geschnitten habe. Zuerst mal die Maßen ausfinden:

Bild

Danach die Teile zuschneiden aus 3mm Kunststoffplatte:

Bild

Bevor:

Bild

Nachher (mit die graue auskragende Ecksteine):

Bild

Auch sichtbar: das Bahnhofsschild. Ich bin noch nicht 100% zufrieden damit, aber ich weiß nicht ob ich es verbessern kann. Verschlimbessern: das krieg ich schon hin. Also: sieht dies gut genug aus?
Jedenfalls gefällt es mich sehr das jetzt "Kelberg" sichtbar drauf steht :D

Heute Mittag traf eine Sendung von http://www.h0fine.com/ ein:

Bild

Drei mal eine "wattenscheider Signalschacht" inklusive Servos. Ich habe jetzt eine selbstgebastelte Lösung, aber ich meine, so eine richtige Wattenscheider sei doch betriebssicherer.
Aus die gleiche Grund werde ich mit zwei Weichenantriebe experimentieren, wovon einer mit Servo.

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » So 20. Jan 2019, 18:17

Zum dichten der Spalte zwischen Wand und Dach habe ich weiße Ton gekauft:

Bild

Idealfalls hätte ich die Höhe der Wand ganz am Anfang richtig zugeschnitten, aber irgendwo ist mir dort ein Fehler reingelaufen :) Ach, auf die Heutige Weise funktioniert es auch. Die Ecke zwischen Wand und Dach ist fast unsichtbar.

Das Dach habe ich soeben festgeklebt (und die Nahtstellen verspachtelt):

Bild

Bild

Nur noch ein paar Stunden Arbeit, dann ist mein Gebäude fertig!

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » Do 24. Jan 2019, 01:02

Zum Bahnhofsgebäude hier noch ein Bild der Hinterseite:

Bild

Dichte Fenster: ja, keiner sieht es, also brauche ich keine Arbeit dafür zu verwenden. Oh, ich vermute, die schreckliche Spalt im Dach ist auch nicht sichtbar :D

Bastel bastel bastel mit 1.5x1.5mm Profile:

Bild

Pinsel pinsel pinsel mit die Profile:

Bild

Hier ist das Endergebnis. Eine Balke oben in die Ecke zwischen die Dachplatten. Und zwei Dachstützen:

[img width=800 height=600]https://abload.de/img/19-01-2319-44-270281rek0n.jpg[/img]

Und mit Lötdraht habe ich die Fallrohre gebastelt:

Bild

Lötzinn lasst sich einfach biegen. Und es sieht aus wie frisch-blankes Stahl eines neues Fallrohrs.

Und ich hab mich heute Abend auch noch an eine Weinert Müllkorbe gewagt. So etwas saß in Uersfeld hier auch in die Ecke:

Bild

Fast fertig!

Reinout

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2049
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon Bad Camberger » Do 24. Jan 2019, 10:34

Klasse! Ich folge auch deinem Beitrag im Stummi Forum und finde deine Werke einfach hammer! :D

Beste Grüße

Bad Camberger

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 766
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitragvon reinout » So 27. Jan 2019, 01:39

Danke, Bad Camberger!

---------

Ich habe meine zwei Schornsteine gefärbt:

Bild

Auf mein Holländisches "Heimatforum" ist einer der Faber Castells "Albrecht Dürer" Farbbleistifte benutzt um Wände zu farben. Alles in die Fugenfarbe pinseln, trocknen lassen und dann die Oberfläche mit Farbbleistift in die richtige Farbe(n) färben. Ich habe es mit nur eine Farbe gemacht (das genügt hier), aber ich habe an Freitag einige extra Farben gekauft um weiter mit diese Methode zu experimentieren.

Die Schneefanggitter sind eingetroffen:

Bild

Sie stammen aus eine Faller "Dachausstattung" Set. Sie scheinen mir etwas grob und/oder hoch an. Mal sehen wie sie gefärbt aussehen wenn ich sie auf dem Dach festgeklebt habe.

Auch sichtbar: ein grünes Zaun. Damit werde ich ein Teil des Bahnsteigs abschirmen Richtung die Straße.
Und auch sichtbar: etwas gelbiges. Das ist eine Briefkasten die ich (vorbildgerecht, ich habe es in Uersfeld so gesehen) an die Wand des Bahnhofsgebäudes anbringen werde.

Reinout


Zurück zu „Modellbahnforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste