Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Letzte Woche habe ich wieder ein paar Sachen zwischendurch gebasstelt. Zuerst die Foam-steinplatte zurecht schneiden:

Bild

Etwas graue Farbe auf ein weißes Stuck irgendetwas womit ich eine weile her eine Spalt unter das Tunnelportal gefüllt habe:

Bild

Tunneleingang abgehoben und drei Streifen durchsichtiges Kunststoff zwischen die zwei Modulen geschoben:

Bild

Holzleim gepinselt und Schotter dazu:

Bild

Normalfalls ist es bei mir "zuerst Schotter, danach verdünnte Buchbindeleim". Jetzt habe ich zuerst Holzleim zwischen/neben die Schienen gepinselt und etwas Schotter darin gedrückt. Das ist noch nicht perfekt und braucht noch eine zweite Schicht (diesmal "normal", mit verdünnte Leim).
Aber auf diese Weise hoffe ich das Endresultat ein bisschen besser kontrollieren zu können. Da soll nämlich auch noch eine Tunnelwand hinein kommen und das habe ich noch nie getan :) Also ich fühle mich jetzt in kleine Schritten am Endresultat hinan :)

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

So, jetzt soll das Tunnelrohr gebaut werden.
Spante 1, aus drei Schichten Foamboard:

Bild

Bild

Spante 2, Styropor:

Bild

An die Oberseite auch noch an beide Seiten etwas Styropor. Und dann Pappe:

Bild

Styrodur Mauerplatte:

Bild

Bild

An die linke Seite des Tunnels gibt es also noch eine öffnung. Der soll ich noch verschließen, aber für Wartungszwecken soll es abnehmbar sein.

Vorläufiges Resultat (ich muss die Ränder noch grau pinseln, das blau ist zu auffällig :) ) :

Bild

Reinout
eifelhero
Amtmann A11
Beiträge: 724
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von eifelhero »

Hallo Reinout,
sieht gut aus.
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Danke!

Zwei Schwellen zugefügt:

Bild

Alle Schwellen (und ein paar Zentimeter Gleis) rostfarbig gepinselt. Und die hellblaue Ränder der Mauerfoamplatte sind jetzt basaltgrau:

Bild

("Schwellen rostfarbig???" "Ja, weil Stahlschwellen")

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Heute Abend habe ich wieder zwei Stunden gemütlich gebastelt und gedreckt und geschmiert und gepinselt. Zuerst Schotter im Tunnel (und die 2cm davor) gestreut und mittels Pinsel verteilt. Danach Wasser gesprüht:

Bild

Danach 1:1 verdünnte Buchbindeleim getropft:

Bild

Unverdünnte Holzleim auf die nur bepinselte Hügel geschmiert und mit mehrere Farben woodland scenics Turf versehen. Morgen der Staubsauger drüber und mal sehen welche Farbe wo haftet. Am Ende sieht es immer gut aus, weil es genügend Variation gibt:

Bild

Vallejo "basaltgrau" auf die noch hellblaue Ränder der Burg gepinselt:

Bild

Und etwas Spachtel in die Spalten der Moduleaußenwand gedrückt (mit meine Finger, das Spachtelmesser versteckte sich zu gut...). Ich hoffe die Außenwände noch etwas glätter zu bekommen. Perfekt wird es nie, aber besser als jetzt sollte möglich sein.

Bild

Das hat Spaß gemacht :)

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Gestern sagte ich:
Unverdünnte Holzleim auf die nur bepinselte Hügel geschmiert und mit mehrere Farben woodland scenics Turf versehen. Morgen der Staubsauger drüber und mal sehen welche Farbe wo haftet. Am Ende sieht es immer gut aus, weil es genügend Variation gibt:

Bild
Nach ein Besuch der Staubsauger sieht es jetzt so aus:

Bild

Ja, das klappt einigermaßen. Damit kann ich etwas anfangen. Mal sehen was ich daraus mache :) Zuerst mal die Übergang etwas abmildern durch etwas Gras.

In der Tunnel hat sich das Schotter getrocknet. Also her mit em Tunnelportal und schnell ein Foto gemacht:

Bild

Ja, sieht viel besser aus mit als ohne Tunnelrohr. Jetzt links des Tunnelportals zuerst die auffällige Spalten beseitigen.

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Oh Freude! Große, deutliche Farbbilder von 50'er rund um Mayen: Drehscheibe online.

Mal Zeit um endlich meine Bilderliste von 50'er mit meine eigene fünf 50'er zu vergleichen um die richtige Nummer auszusuchen :)

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Vorgestern nannte ich eine noch-zu-verstecken Spalt links unten beim Tunnelportal. Ein dickes Stück Grün versteckt es ausreichend:

Bild

Aber um es besser mit die Rest zu integrieren braucht es noch ein kleines Flies "heki Laub":

Bild

Zwei Streifen Pappe um die Burg etwas mehr geradeauf zu bekommen:

Bild

Ja, das hat geklappt:

Bild

Die Telegrafenleitungen, das war doch nicht praktisch. Also habe ich sie, mit einige Wehmutstropfen, erbarmungslos abgeschnitten:

Bild

Auch hab ich noch einige Leimresten beseitigt an die Moduleseite (plus Spachtelmasse zum glätten):

Bild

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

So.... Einige Spalten beim Tunnelportal selber habe ich beseitigt. Teils mit "vallejo putty" (+Farbe), teils mittels Grünzeug:

Bild

Tunnelschild imitiert. Hm.... die richtige Maß ist exact zwischen die beide Varianten. Also morgen neu abdrücken :)

Bild

Das erste Gras (2mm beige) ist da. Wie oft sieht es so ein bisschen komisch aus. Mit ein paar weitere Farben und Faserlänge dazu wird es schon klappen:

Bild

Oberhalb die Tunneleingang habe ich auch 2mm Beige "geschossen". Alle Gras hier war Jaaaaaaaaaahre her noch mittels Theesiebe+Fliegenbzzzzzt getan. Bevor:
Bild
Nachher:

Bild

Hier kommt auch wohl noch etwas dazu.

Die Seiten der Module habe ich (nach mein ungenaue Spachtelarbeit) gestrichen. Und auch die Latte linksoben:

Bild

Ja, das sieht wieder etwas besser aus. Ich habe schon Gardinen um darunter zu hängen. Darauf freue ich mich schon!

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Das erste Gras (2mm beige) ist da. Wie oft sieht es so ein bisschen komisch aus. Mit ein paar weitere Farben und Faserlänge dazu wird es schon klappen:

Bild
So sieht es aus mit 2mm "late summer" und 4.5mm "early fall":

Bild

Ja, das ist schon besser. Inzwischen habe ich auch 4.5mm "late fall" zugefügt. Heute Abend mal gucken, ich denke es genügt dann. Jedenfalls ist die Trennlinie zwischen alt und neu fast nicht mehr sichtbar :)

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Heute Abend habe ich das Tunnelschild endlich hinbekommen. Auf normales Papier abgedrückt, ein bisschen spielen mit rostfarbige Bleistiften, etwas Mattlack und fertig.
Mit die Bleistiften habe ich auch gleich etwas Ruß oben am Tunneleingang dazu gegeben. Damit bin ich noch nicht wirklich zufrieden. Vielleicht soll ich etwas mit Pigmenten versuchen:

Bild

Oberhalb der Tunnel ist etwas 6.5mm "Spätherbst" dazu gewachsen. Vor allem auch unten an die Burgmauer um die kleine Spalt dort etwas zu verstecken:

Bild

Dieselbe "Spätherbst" habe ich auch beim Hügel gepflanzt:

Bild

Hieroben ist rechts noch eine unschöne Spalt zu sehen zwischen Hintergrund und Landschaft. "Da kommen Sträucher davor" dachte ich immer. Aber um auf Nummer Sicher zu gehen habe ich doch eine dicke dunkelgrüne Streifen Heki-etwas davor geklebt:

Bild

Das dunkelgrün war zu auffällig, also etwas "Woodland scenics underbrush" darauf:

Bild

Und das nette "underbrush" Zeug habe ich gleich auch auf ein paar andere Stellen geklebt als erste Anfang von das kleine Wald was ich hier haben wolle:

Bild

Reinout
Benutzeravatar
reinout
Amtsrat A12
Beiträge: 1026
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Ein Ding gefiel mich noch nicht ganz: das Schwarz oben am Tunneleingang. Irgendwie zu "gepinseld" oder so. Na gut, erst mal ein kleines Bildzitat/Ausschnitt aus ein Schwarzweißbild von Herman Grüter (Eifelquerbahn CD 1) als Vorbildfoto:

Bild

Nach etwas vallejo schwarz Pigment + Mattlack (vielleicht noch nicht ganz trocken) sieht es jetzt so aus:

Bild

Daoben ist noch etwas grün gewachsen:

Bild

Beim Hügel gibt es auch etwas mehr Grün, meist dezent plazierte Heki "artline Flocken":

Bild

Bild

Namensgebung ist ein wichtiges Element der "OOK"-theorie. Man soll nicht ganz allgemein von Taldorf nach Bergheim fahren, sondern Namen benutzen die in "deine" Gegend vorkommen oder möglich wären. Und auch ein Fabrik soll eine Name haben. Bewusst oder unbewusst habe ich da beim entwerfen meiner Bahn auf geachtet. Ich mag Geographie und Karten, also weiss ich das meine Bahn in die Nähe der Mosbruchweiher ein Tal + Bundesstraße kreuzt: also "Mosbruchviadukt". Usw. Für die Bahnhöfe hatte ich schon Schilder (jetzt ganz heruntergekommen). Jetzt habe ich endlich mehr Schilder gebastelt. Die drei Bahnhöfe auf 5mm Foamboard, die andere auf schwarzes Karton. Und etwas Mod Podge darüber zum Schütz und um etwas glanz zu geben. Nur gibt es jetzt ein paar kleine Wellen.... Mal sehen wie es morgen aussieht:

Bild

Reinout
Antworten