(USA) Niemals

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

(USA) Niemals

Beitragvon bigboy4015 » Mo 6. Mai 2019, 20:19

Die Aussage kam von Steve Lee, seinerzeit Chef der UP Dampflok Truppe.
Er hat das zwar nicht 100% als unmöglich angesehen einen Big Boy betriebsfähig zu machen, war selbst der Meinung das 4018 in Dallas den besten Erhaltungszustand hätte.
Kosten, Nutzen, der Aufwand den schon der Challenger bereitet... Sein Fazit: Das wird nichts.
Das hat dann logisch keiner mehr angezweifelt.

Steve ging in den wohlverdienten Ruhestand, Ed Dickens wurde sein Nachfolger und bald war das nicht mehr so final gesetzt wie zuvor...
Die kleine UP Steam Truppe ging auf Tour um die in den USA verteilten 4000er sich genauer anzuschauen. Der Gewinner war, vermutlich auch wegen des kalifornischen Wetters, 4014 in Pomona.

Dann gingen die Verhandlungen los, 4014 war wie alle erhaltenen Bigboy einem Museum übergeben worden: Ihr gebt uns die 4014 und bekommt dafür...

Und das Ergebnis von vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeel Arbeit und zum Glück einer Bahngesellschaft der ihr Erbe wichtig ist und richtig Geld locker gemacht hat ging am Samstag auf die Strecke von Cheyenne in Wyoming nach Ogden in Utah. Seine erste Fahrt hat der große Junge 4 Tage vorher gemacht.
Die Transcontinentale Strecke, dass Herz der UP, wurde am 10. Mai 1869, vor 150 Jahren, in Promontory in Utah fertiggestellt.

Und hier ist der Star der Show: Big Boy 4014 an der Spitze und Northern 844 dahinter... 60 Jahre nach der Abstellung des letzten Bigboys fährt wieder einer aus eigener Kraft.

Der Tender der 4014 ist übrigens der des Challengers 3985. Der ist noch mindestens zwei Jahre in Reparatur.
Die Tender von Bigboy, Challenger und Northern sind baugleiche des Typs Centipede, Achsfolge 2´5, Gesamtgewicht nur des Tenders um die 210 Tonnen :D

Also los....
https://www.youtube.com/watch?v=qrqzaSDiM-A

Und um die Verbindung zu meinem Nickname bigboy4015 zu bringen: Der Tender, der jetzt in Cheyenne steht und mit der 4014 aus Pomona kam, hing 1941 bei der Ablieferung von ALCo an die UP hinter der....na.... wer ahnt es....genau.... der 4015 :D

Fragt nicht was es für ein Gefühl war zu sehen wie 4014 am Samstag aus eigener Kraft durch Dale Junction am Sherman Hill westlich von Cheyenne, an der Einmündung des dritten Gleises des Harriman Cutoffs, dampfte. Nach 60 Jahren ist mit 4014 ein Bigboy wieder da wo seine Heimat ist, zwischen Cheyenne, Green River und Ogden, zwischen Sherman Híll und den Wasatch Mountains...

Die Achsfolge 4-8-8-4 oder 2DD2 sollte eigentlich deshalb "Wasatch" sein, wurde aber zu Big Boy.
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Fr 10. Mai 2019, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtsrat A12
Beiträge: 1057
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: (USA) Niemals

Beitragvon Heiner Neumann » Di 7. Mai 2019, 12:40

Ja, wie geil ist das denn?

Da mußte ich doch glatt mal ein Tränchen der Rührung verdrücken vor lauter Freude. Gratulation an das Team der UP!

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1864
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: (USA) Niemals

Beitragvon Dieselpower » Di 7. Mai 2019, 19:47

Ich wollte eigentlich dieses Jahr hin, und 4014 stand mit auf der to-do-Liste, aber leider wurde das nichts. Hab aber auch voller Begeisterung die Reaktivierung verfolgt.
Irgendwann treffe ich den großen Jungen aber noch.
Glückwunsch an das UP-Team, und der 4014 allzeit gute Fahrt!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: (USA) Niemals

Beitragvon bigboy4015 » Mi 8. Mai 2019, 19:03

Wenn ich so an 2013 zurück denke: 4014 stand ganz hinten auf dem Gleis des Fairplex in Pomona, seit 1962...
Am 14. November 2013 ging es los...
Zuerst musste man den Jungen vom Ausstellungsgleis Gleis holen, mittels Gleisjochen wurde 4014 Stück für Stück auf den Parkplatz gezogen.
Dann Stück für Stück über den Parkplatz, die Gleisjoche immer wieder abgebaut und vor die Lok gelegt. Und mit dem Radlader immer weiter gezogen.

Neben den Startbereich des Dragstrips war Ende, gedauert hatte der Transport gut 14 Tage.
Dann passierte gut 6 Wochen sichtbar garnicht.
25. und 26. Januar 2014 wurde ein Anschluss an das dort vorbei laufende Gleis der METROLINK geschaffen und 4014 stand wieder auf der Schiene. Gezogen von der UP SD70ACe 1996 im SP Heritage Lack

Das Museum bekam für 4014 eine SD40-2, eine Caboose und ein Boxcar, die wurden am gleichen Tag auf den Parkplatz des Fairplex gebracht. Und wurden dann bis 22. Februar zum Gleis der Ausstellung gebracht, mit den gleichen Jochen wie 4014 transportiert wurde.
http://www.railgiants.org/around_the_museum_blog_2014-January-25-26.htm

Am 26. morgens ging es zum West Colton Yard, dort wurde 4014 hergerichtet für die lange Tor nach Cheyenne, diese begann am 28. April und dauerte bis 8. Mai 2014.
Heute vor 5 Jahren kam 4014 in Cheyenne an...
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Krass...

Beitragvon bigboy4015 » Do 9. Mai 2019, 20:06

Bei der Fotojagd auf 4014 in Utah gibt es schon kuriose Szenen:

https://www.youtube.com/watch?v=mQ8xo9q24GE

Wer schafft es bei 1:55 und dem VW Tiguan nicht wenigstens zu schmunzeln....
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1850
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: (USA) Niemals

Beitragvon töff-töff » Do 9. Mai 2019, 20:52

:shock: :shock: :mrgreen: :mrgreen:

Da herrscht ja reinste Volksfeststimmung. Verkehrschaos 8)
Grüße aus Bendorf

Martin

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: (USA) Niemals

Beitragvon bigboy4015 » Fr 10. Mai 2019, 11:12

Ich habe ein Video aus Ogden von gestern gesehen.
Gestern war der Tag des 150 jährigen Jubiläums.
4014 und 844 standen Rauchkammer an Rauchkammer, ähnlich der Szene in Promontory.

Drehscheiben für die große gibt es nicht mehr (zumindest in Ogden), aber die haben ein Gleisdreieck. Gedreht ist derzeit nur die 844.
Die Szenen im Museum in Ogden waren Volksfest pur, und auf den Straßen um das Museum ebenfalls.

Wer jetzt dahin ist um die 26 in Augenschein zu nehmen, eine der zwei erhaltenen 8500 hp Gasturbinen, hat gelitten.

Wenn jemand fragt warum nicht in Promontory? Die Antwort ist einfach, die Strecke dort wurde schon 1904 durch den Lucin Cutoff über den Großen Salzsee ersetzt.
Promontory ist aber eine historische Landmarke, es gibt dort ein kleines Museum und zwei 1979 gelieferte ziemlich exakte Repliken der beiden Loks von 1869, der Jupiter der CPRR und der 119 der UPRR. dazu auch etwas Strecke wo die Zeremonie von 1869 täglich nachgestellt wird. Das Gleis aber ohne jegliche Anbindungen nach West oder Ost.

PS: Der Slogan "BUILDING AMERICA" auf den UP Loks geht auf 1869 und die Übernahme der Southern Pacific, bzw. deren Mutterkonzern Denver & Rio Grand Western in 1996 zurück. Die Southern Pacific war der Nachfolger der Central Pacific die die Strecke von Sacamento in Californien bis Promontory baute, die UP baute die Strecke von Omaha bis Promontory.
Das ganze nahm 1869 übrigens komische Züge an, bezahlt wurden Kilometer und die UP war schon einige Kilometer westlich von Promontory und die CP im Weber Canyon, hinter Ogden. Promontory wurde dann in Washington DC festgelegt. Beide Bahnen konnten ergo einige Kilometer Strecke wieder demontieren.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild


Zurück zu „Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste