[UK] Metro, Trams und Eurostar-Trouble (m.v.B.)

kcp
Hauptschaffner A4
Beiträge: 100
Registriert: So 29. Jan 2012, 09:11

[UK] Metro, Trams und Eurostar-Trouble (m.v.B.)

Beitragvon kcp » Mi 1. Jun 2016, 19:20

Hallo,

zum 400. Todestag von Shakespeare konnte ich mir einen Trip an die Themse nicht verkneifen, um mir im Globe Theatre mal wieder eine Aufführung anzusehen. So ging es über Fronleichnam per Zug auf die Insel (war nicht ganz problemfrei - mehr dazu am Ende). Im Rahmen der Reise habe ich zwei Bahnausflüge in Richtung Norden gemacht. Dabei sind Bilder von der "Tyne and Wear Metro" und den Straßenbahnen von Nottingham und Birmingham entstanden.

Tyne and Wear Metro in Newcastle

Auf dem Weg nach Newcastle habe ich einen Stop in Durham gemacht. Am Berg oberhalb des Ortes thronen Burg und Kathedrale

Bild

Blick auf die Kathedrale vom Ufer des Flußes Wear

Bild

Sowohl Kathedrale als auch die Burg waren den Besuch wert. Wer mal in die Gegend kommt, unbedingt anschauen!

Blick vom Platz vor der Kathedrale auf das Viadukt nahe des Bahnhof. Ein Zug der Virgin East Coast kam gerade passend vorbei

Bild

Nach Newcastle war es dann nur ein kleiner Sprung. Mit zwei Linien erschließt die "Tyne and Wear Metro" den Großraum Newcastle. Ein Teil der Strecke liegt unter der Erde.

Bild

Der Blick zum am gegenüberliegenden Gleis stehen Zug hat irgendwie was

Bild

Wie lange muß ich warten? Der Monitor hilft weiter

Bild

Metro-Logo und Stationsname

Bild

Die Metro von Innen

Bild

Rolltreppentunnelblick

Bild

Diese leuchtend blaue Brücke trägt die Metro über den Fluß Tyne (im Hintergrund die "King Edward VII Bridge" der Eisenbahn)

Bild

Glücksschuß: Metro trifft Virgin

Bild

Newcastle hat noch mehr Brücken: Im Vordergrund die "Swing Bridge" und dahinter die "High Level Bridge" für Autos und die Bahn (da sind auch die Metro-Brücken-Bilder entstanden).

Bild

Kleiner Zug auf großer, hoher Brücke :-)

Bild

Viadukt mit Zug und im Hintergrund der Turm der Kathedrale

Bild

In der Kathedrale wieder ein paar tolle Fenster. Mit hatte es vor allem dieses angetan, daß die Kreuzigung und das letzte Abendmahl Zeit (vor allem der kleine Totenschädel hat was=

Bild

Bild

Eigentlich wollte ich zum Evensong gehen. Weil aber Fronleichnam auch von der Church of England gefeiert wird, gab es keinen Evensong, sondern eine Messe (als Katholik findet man sich da schnell zurecht - historisch gewachsen, sind die sehr nahe dran an "unserem" Messablauf :-)).

Während ich auf meinen Zug nach London verläßt, verläßt ein Zug von Crosscountry den Bahnhof (in Richtung "Castle Keep")

Bild

Sheriff, äh Tram von Nottingham

Nottingham hat zwei Straßenbahnlinien, die unter dem Markennamen "Nottingham Express Transit" verkehren. Der Fuhrpark besteht aus Incentro- und aus Citadis-Fahrzeugen.

Citadis auf der Rampe am Bahnhof

Bild

Incentro am Stop "Meadows Embankment".

Bild

Daran schloß sich eine Brücke an. Trams auf Brücken sind immer ein nettes Motiv

Bild

Nahe des Bahnhofs verläuft die Tram auf einem Viadukt

Bild

Hier noch Rasengleis und das grüne Panorama wäre perfekt (nähe der Haltstelle "Queens Walk")

Bild

Nochmal Tram mit Grünen: Zwischen "Nottingham Trent University" und "High School" passiert die Tram den "Arboretum Park"

Geschmeidig aus der Kurve kommen (zwischen "Lace Market" und "Old Market Square")

Bild

Tramkreuzung nahe der Bahnhofsrampe.

Bild

Eigentlich wollte ich mir die Burg in Nottingham anschauen. Aber da war irgendein Event mit ewig langer Schlange. Daher habe ich lieber in der Innenstadt bei der Bogenschießmeisterschaft ein wenig zugeschaut.

Nachmittags ging es dann weiter nach Birmingham.

Midland Metro Birmingham

Birmingham hat eine Straßenbahnlinie. Gerade die Tage wurde eine Verlängerung der "Midland Metro" durch die Innenstadt (entlang der "Coronation Street") in Betrieb genommen. Als ich da war, war noch am Halt "Bull Street" Ende

Bild

Die Farbe der Bahnen (CAF Urbos) ist nicht so mein Fall, aber vor Hochhauskulisse ein netter Farbklecks

Bild

Auf Rasengleis geht es vorbei am Bahnhof "Snow Hill"

Bild

Die alte Tram-Station "Snow Hill" ist zu...

Bild

die neue aber noch nicht fertig (die Bahn im Bild färht ohne Halt durch).

Bild

Daher muß man vorläufig zur "Bull St" laufen, um vom Zug auf die Tram umzusteigen.

Tolles Mosaik an einer Wand nahe "Snow Hill Station"

Bild

Schön für einen Spaziergang: Die Kanäle

Bild

Nichgt jedermans Geschmack, aber auf jeden Fall eine Hingucker: Die Bibliothek

Bild

Birminghams wichtiger Bahnhof "New Street" bildet mit dem Shopping Center "Grand Central" eine Einheit. Blick aus dem Obergeschoß auf den zentralen Platz im Bahnhof

Bild

Gemischtes zum Schluß

Zum Schluß noch ein gemischtes Bouquet. Da ich mal Uni sehen wollte, die etwas mehr an Architektur zu bieten haben, als meine Alma Mater, habe ich Oxford und Cambridge besucht.

In der großen Halle von Christ Church in Oxford war schon gedeckt. Hier wurden (wie ich von einer amerikanische Touristin gelernt habe), wohl einige Szenen für die Harry Potter Filme gedreht. Hat schon mehr Stil als meine alte Mensa.

Bild

Der Turm einer kleiner Kirche gegenüber erlaubt einen schönen Blick die "King's College Chapel" in Cambridge

Bild

Namensstiftend für den Ort: Brücke über den Fluß Cam

Bild

Völlig überraschend heißt das Gebäude: "The Round Church".

Bild

Wer das wohl ist? Gesehen in der Tube-Station "Victoria"

Bild

London bei Nacht ist immer einen Ausflug wert. Der Uhrenturm der "Houses of Parliament" (der landläufige Name "Big Ben" ist eigentlich der Name der Glocke im Turm)

Bild

Die erleutchtete Fassade der "Westminster Abbey"

Bild

"The Shard" überragt die Umgebung

Bild

Zwei Generationen Eurostars in St. Pancras

Bild

Eurostar Trouble

Eurostar ist gute Überleitung zur Aufregung bei der Rückfahrt. Als ich eine Stunde vor Abfahrt meine Zugs am Bahnhof ankam, war noch alles gut (Die Anzeigen sagten "on time"). Checkin, Paß und Gepäckkontrolle waren rasch erledigt und das Boarding sollte 30min vor Abfahrt beginnen.

Etwa 35min vor der Abfahrt viel Eurostar auf, daß der Zug "due to late arrival" mit einer Stunde Verspätung abfahren wird. Damit wäre der 20min Umsteig in Brüssel auf den ICE im Eimer. Es formte sich direkt eine lange Schlange vor dem Infoschalter, umzu erfahren wie es jetzt weitergeht. Eurostar-Mitarbeiter liefen mit Zetteln die Schlange ab und notireten die Reservierungsnummer und wer wo hin will.

Nach einer halben Stunde kamen die Infos: ICE wartet definitiv nicht, der nächste Thalys ausgebucht und damit heute keine Verbindung mehr über Brüssel nach Deutschland. Eurostar würde Hotelkosten übernehmen. Die Reisenden hätten die Wahl, ob sie in London bleiben oder zumindest bis Brüssel weiterfahren wollen - wegen der Streikankündigungen in Belgien war aber nicht klar, ob es dann am nächsten Tag ab Brüssel weitergehen würde (einge Reisende hat der Streik schon auf Hinweg erwischt und mußten von Donnerstag auf Freitag schon in Brüssel übernachten. Ob die nochmal mit dem Zug nach London fahren werden, frage ich mich).

Dank WLAN und DB-App war für mich eine Fahrt über Paris und Strasbourg eine Option. So habe ich mich auf den nächsten Eurostar nach Paris umbuchen lassen. Ein Buchung auf den Zug weiter nach Strasbourg konnte man bei Eurostar nicht machen. Das müßte ich mit den Kollegen am Gare de l'Est klären. Netterweise habe ich aber noch ein Metroticket bekommen.

In Paris angekommen bin ich zum Infostand am Gare de l'Est (kleine Bude vor Gleis 5) und habe dort mein Problem geschildert (zum Glück reicht mein Fränzösisch zum Überleben im Alltag). Man könne mir hier nicht helfen, dazu müsse ich zum Fahrkartenschalter. Also dort angestellt und den ganzen Sermon nochmal erzählt. Man beschied mir, daß ich hier falsch sei und zum Infostand vor Gleis 26 müßte - die Kollegen dort kümmern sich im internationale Fahrgäste.
Getreu dem Motto: Aller guten Dinge sind drei, die ganze Predigt nochmal gehalten. Dann habe ich eine Freigabe für den nächsten TGV bekommen (eine Reservierung dafür konnte man mir aber nicht ausstellen, dazu müßte ich nochmal an den Fahrkartenschalter - würde aber nichts bringen, weil der Zug ausgebucht sei. Habe auch am Anfang erstmal auf den Notsitz gesessen, aber nach einer Viertel Stunden einen freien Platz gefunden).

Der erste Versuch mir eine Reiseverbindung auszudrucken hat auch nicht funktioniert, weil der SNCF-System wohl einen Teil der Regionalzüge nach Deutschland nicht zu kennen scheint - es wollte mich über Basel schicken. Ich habe dem Mitarbeiter die DB-Verbindung auf dem Handy gezeigt und seine Kollegin hat ihm die Tip gegeben, die Reiseauskunft der DB zu probieren. Damit hat er die Verbindung gefunden (und ich weiß jetzt wie die DB-Webseite auf französisch aussieht).

So kam es dann, daß ich mit all dem Hickhack dann nur eine Stunde später als geplant zu Hause ankam und noch in den Genuß kam, mit dem neuen Siemens-Eurostar zu fahren. Mein 1. Klasse Wagen (den mußte ich mir nur mit einem anderen Fahrgast teilen)

Bild

Tunneltrivia auf dem Monitor

Bild

Da ich kurzfristig auf den Paris-Zug umgebucht wurde, bestand die Chance, daß ich kein Essen bekomme. Hatte aber Glück und sie hatten noch eines für mich übrig (übrigens um einiges besser, als das was früher in den Alleo-ICE/TGV serviert wurde).

Bild

Trotz der turbulenten Rückreise ein schöner Kurzurlaub. Freue mich über Rückmeldungen und Anmerkungen

So long
Charly

JK
Hauptsekretär A8
Beiträge: 339
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 11:08

Re: [UK] Metro, Trams und Eurostar-Trouble (m.v.B.)

Beitragvon JK » Mi 1. Jun 2016, 21:28

Mal wieder ganz tolle Bilder, ich wusste überhaupt nicht das Old GB moderne Trams hat. Da lohnt es sich mal wieder hinzufahren....

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1863
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: [UK] Metro, Trams und Eurostar-Trouble (m.v.B.)

Beitragvon Dieselpower » Fr 3. Jun 2016, 00:09

Da gibt es leider fast nur noch moderne Trams - Blackpool setzt seine Veteranen auch nur noch bei besonderen Veranstaltungen ein, und in London-Croydon fahren die aus Köln bekannten K4000er....

Dafür ist es bei den Vollbahnen nach wie vor noch oft schön rustikal...

Eurostar-Trouble....auf einmal bin ich gar nicht mehr traurig, daß ich auf dem Heimweg 2 Stunden Aufenthalt in Bruxelles Midi habe... :o
Hast ja noch Glück gehabt mit deinem Umweg über Strasbourg....
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Zurück zu „Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste