SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Antworten
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7361
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von eta176 »

In einer gemeinsamen Preeserklärung informieren der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) und die beiden
rheinland-pfälzischen Zweckverbände am 01.09.2020:

Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet
Künftig mehr Komfort bei Ausweitung des Angebots


Das Verfahren zur wettbewerblichen Vergabe der Mittelrheinbahn ist heute mit der aktuell erfolgten Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung im EU-Amtsblatt an den Start gegangen. Das europaweite Vergabeverfahren wird von den
Zweckverbänden Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) und Süd (ZSPNV Süd) und dem Zweck-
verband Nahverkehr Rheinland (NVR) gemeinsam durchgeführt.
Die drei Zweckverbände bestellen als SPNV-Aufgabenträger bereits heute die Verkehrsleistungen auf der Mittelrheinbahn,
d.h. der RegionalBahn (RB)-Linie 26 Köln – Bonn - Koblenz – Bingen – Mainz. Bei der letzten Ausschreibung hatte sich die
trans regio Deutsche Regionalbahn GmbH als heutiger Betreiber der Mittelrheinbahn durchgesetzt.

Die Züge der Mittelrheinbahn sind als RB mit Halt an jeder Station ein wesentlicher und unverzichtbarer Bestandteil der
Grundversorgung im Nahverkehr auf der Schiene im Rheintal und im Zulauf auf die Oberzentren.

Mit der Neuvergabe verbunden sind zeitgemäße Komfortmerkmale wie zum Beispiel für den Fahrgast kostenfreies WLAN
im Zug. Außerdem soll das fahrplanmäßige Angebot ausgeweitet werden. So ist zum Beispiel die Dreifachtraktion zwischen
Köln und Remagen fester Bestandteil der Ausschreibung. Zur Wahrung der Interessen der Arbeitnehmer*innen beim der-
zeitigen Betreiber trans regio muss der Gewinner der Ausschreibung dem Betriebspersonal ein Übernahmeangebot ent-
sprechend deren aktuellen Arbeitsverträgen anbieten. Mit einer solchen Regelung wurden schon bei der Vergabe der Regio-
nalbahnleistungen im Saarland, rund um Trier und in der Westpfalz sowie im NVR bei der RB 20 rund um Aachen die Arbeit-
nehmer*inneninteressen der Beschäftigten des Altbetreibers berücksichtigt. Außerdem gilt auf dem gesamten Linienweg –
auch für mögliche Subunternehmer – das rheinland-pfälzischen Tariftreuegesetz.

Die Neuvergabe der SPNV-Leistungen der Mittelrheinbahn erfolgt in einem sog. Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem
Teilnahmewettbewerb, bei dem die interessierten Eisenbahnverkehrsunternehmen zunächst ihre Qualifikation nachweisen
müssen. Mit dem Start des Vergabeverfahrens ist heute der Teilnahmewettbewerb einschließlich Veröffentlichung der Ver-
gabeunterlagen angelaufen, an den sich das eigentliche Wettbewerbsverfahren anschließt. Im sogenannten Verhandlungs-
verfahren können die Unternehmen selbst Vorschläge zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und des Fahrplanangebotes
sowie der Qualität einbringen. Nach deren Auswertung haben die Bieter dann mehrere Monate Zeit, die endgültigen Aus-
schreibungsunterlagen zu bewerten und ein Angebot abzugeben. Dieses mehrstufige Verfahren wird voraussichtlich im
Frühjahr 2021 beendet sein.

Bei der Konzeption der Neuausschreibung der Mittelrheinbahn haben sich die drei Zweckverbände SPNV-Nord, ZSPNV Süd
und NVR am aktuellen Fahrplanangebot der RB 26 Köln – Koblenz – Mainz orientiert, dieses aber unter Berücksichtigung
der Fahrgastnachfrage teilweise weiterentwickelt.

Sofern sie einer umfassenden Modernisierung (sog. Re-Design) unterzogen werden, können die Unternehmen auch mit
Gebrauchtfahrzeugen anbieten. Selbstverständlich sind in dem Verfahren auch Angebote mit Neufahrzeugen möglich.

Das Volumen der ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2023 für eine Laufzeit von mindestens 10 Jahren ausgeschrie-
benen Verkehrsleistungen auf der Mittelrheinbahn beläuft sich rund 3,2 Mio. Zug-km/Jahr gegenüber heute rund 3 Mio.
Zug-km/Jahr. Der Verkehrsvertrag ist als sog. ´Brutto-Vertrag´ ausgestaltet, bei dem die Erlös- also Einnahmeverant-
wortung auf Seiten der SPNV-Aufgabenträger liegt. Damit sollen die bei anderen Verfahren, bei denen das Einnahme-
risiko bei den EVU liegt (sog. ´Netto-Verträge´), üblichen Risikoaufschläge beim Angebot vermieden werden.

Die drei Zweckverbände SPNV-Nord, ZSPNV Süd und NVR freuen sich über den Start des Vergabeverfahrens zur MRB
und erwarten eine rege Beteiligung von Seiten der Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Zur Ausschreibung im TED:
:arrow: https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTIC ... HTML&src=0
.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2088
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Dieselpower »

Also ehrlich - was soll denn an den 460ern jetzt schon wieder "re-designt" werden? So langsam ordne ich die Verantwortlichen der sog. Aufgabenträger geistig noch unterhalb gewisser Politiker ein...
Alle paar Jahre Neufahrzeuge oder Redesign...kann man das Geld nicht sinnvoller investieren? Okay, die Haltbarkeit moderner Plastikbahnen ist entsprechend, aber alles labert nur blöd daher: Worthülsen wie "Nachhaltigkeit" und "Öko" stehen dem krassen Gegenteil gegenüber, hier wird alle Nase lang irgendwas (meistens mit weiteren Komforteinbußen) redesignt, dort wird neuer unausgegorener Schrott auf die zahlende Kundschaft losgelassen, hüben fallen reihenweise Züge aus wegen "Störung am Zug", drüben vergammeln kilometerlange Schlangen von Reisezugwagen, auch jüngeren Datums - siehe die ganzen Dostos, die allerorten durch enges, unbequemes, quietschendes und jaulendes Plastikbahngerümpel ersetzt werden. Ressourcen Schonen sieht anders aus!

Klimawandel hier, Energiewende dort, Verkehrswende hier, Wasweißichwende dort....und in der Hauptsache wird nur gutes Geld verbrannt. Wirkliche Vorteile sind nicht erkennbar. Höchste Zeit, daß mal Köpfe ausgetauscht werden, ein Redesign bringt da offenbar nix mehr!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Tim eilers
Oberschaffner A3
Beiträge: 63
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:18

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Tim eilers »

Guten Abend

Desiro ML weg und Mireo drauf

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2088
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Dieselpower »

Eine äußerst differenzierte und informative Aussage - Glückwunsch... :roll:

Scheint wohl der Trend der Wegwerfgeneration zu sein. 13 Jahre alt - weg damit. Kostet ja auch alles nix...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Lw
Obersekretär A7
Beiträge: 262
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Lw »

Wenn ich als "normaler", zahlender und (fast) täglicher Kunde zwei Wünsche äußern dürfte:
1. Wichtig wäre mir wie auch anderen, mit denen ich rede, dass die so enge Bestuhlung etwas erweitert würde. Selbst ohne Übergewicht und -größe ist es eine Qual, in die Sitze reinzukommen.
2. Bei einem "Redesign" wünsche ich mir vor allem außen eine neue Farbgebung. Grau-gelb ist einfach nur häßlich. Mit anderem Anstrich könnten die Fahrzeuge viel einladender wirken.

Beeindruckt bin ich auch vom Fahrverhalten - so manche Verspätung durch überholenden FV kann mühelos kompensiert werden.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2088
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Dieselpower »

Auch ich gehöre zur zahlenden Kundschaft, wenn ich unterwegs bin, und bin da voll d'accord, was die Enge betrifft, aber auch das ist ein Problem des Aufgabenträger-Wasserkopfes, und nicht des EVUs. Jedes Fahrzeug kann man komfortabel ausstatten, wenn man will.
Und was häßlich ist, und was nicht, ist definitiv Geschmackssache. Mir persönlich gefiel ozeanblau/beige ganz gut und Orientrot mit seinen sog. "Produktfarben" überhaupt nicht, und was wird so mancher versifften "Orientroten" nachgetrauert, und blau/beige als "Kotzfarbe" bezeichnet...

Mit dem Grau-gelb wird man sicherlich keinen Schönheitspreis gewinnen, aber es ist immerhin schlichter und weniger augenkrebserregend als manch andere "Schöpfung" zugedröhnter Designer.

Warum z.B. nicht ein Design in den Landesfarben von RLP? Oder ist das inzwischen auch schon zu sehr Na.., wenn Schwarz-Rot-Gold am Fahrzeug erscheint? Da beneide ich echt die Schweizer....
Die Buchstaben RLP hat man für diese beknackte ÖPNV-Markenbezeichnung "RoLPh" ja schon herangezogen, warum nicht auch die Farben? BaWü macht's doch vor...("Ach DAFÜR steht der komische Name".....interessiert nämlich keine Sau!)

Ein Redesign geht meistens mit noch weniger Komfort einher, dafür aber allem möglichen überflüssigen Schnickschnack wie kostenloses W-LAN, oder Steckdosen an jedem Platz, Wickeltische, E-Bike-Ladegeräte - aber auch noch mehr (besch....enen) SItzen auf gleichem Raum wie z.B. im ICE 3, von daher: Redesign? Nein, Danke!

Ladet Eure Spielzeuge zu Hause auf, und wenn Ihr keinen gescheiten Datentarif habt, legt das Handy ruhig mal aus der Hand, und schaut Euch eine der schönsten Strecken Deutschlands durchs Fenster an, sofern man nicht einen der modernen Wandplätze erwischt.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Tim eilers
Oberschaffner A3
Beiträge: 63
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:18

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Tim eilers »

Guten Tag

RRX bis Mainz verlängern

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2088
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Dieselpower »

Ähm....wie viele solcher geistreichen und eloquent ausformulierten Ideen kommen da noch?
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1440
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: SPNV-Nord/Süd, NVR: Vergabeverfahren zur Mittelrheinbahn gestartet

Beitrag von Rolf »

Dreiteilig zwischen Köln und Remagen? Eine gute Idee. Ich wäre allerdings schon froh, wenn zwischen Remagen und Köln regelmäßig wenigstens 2 Einheiten unterwegs wären. Leider fährt an Wochenenden fast immer nur eine einzige Einheit und es herrscht dann entsprechendes Gedränge.

Antworten