MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Antworten
christoph
Schaffner A2
Beiträge: 32
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 13:03

MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von christoph »

Betrifft den Wochenend-Spätzug um 01:14 Uhr ab MZ:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/r ... index.html

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4827
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von Markus Göttert »

Interessant ist der letzte Satz im Beitrag...................
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Bahnrunner
Inspektor A9
Beiträge: 425
Registriert: So 24. Jul 2005, 16:07
Kontaktdaten:

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von Bahnrunner »

Fahrt der vlexx dann auch mit dieselfahrzeuge durch das rheintal? Dan fahren die 143 mit dosto auch nich mehr am rhein?
MfG Bahnrunner
Mehr bilden unter https://www.flickr.com/photos/124139165@N04/

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2079
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von Lochris »

Hallo,

derzeit fahren noch 143er mit Dostos, neuerdings sogar am Wochenende. Dies hat allerdings einen anderen Grund: Die vorgesehenen FLIRT 3 sind noch nicht verfügbar.
Vlexx fährt dann in der Tat dreimal täglich mit Diesel hier, plus ein Leerzug. Dazu noch den Weinstraßenexpress in der Sommersaison sonntags.

Viele Grüße,
Christian
Neuer YouTube-Kanal mit den besten Zug-Clips - jetzt abonnieren!

Alle von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

EuropasBahnen
Oberinspektor A10
Beiträge: 547
Registriert: So 22. Sep 2013, 17:25
Kontaktdaten:

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von EuropasBahnen »

Für mich der größte Schwachsinn, bei einer voll elektrifizierten Strecke mit Diesel-Fahrzeugen zu fahren. Ich meine die Einen schreiben "Wir fahren mit 100% Öko-Strom" und Andere machen das wieder mit ihren "unnützen" Dieselverbrauch alles kaputt.

Beim Weinstraßenexpress kann man es ja noch nachvollziehen, aber kann man nicht die Fahrten (Frankfurt)-(Mainz)-Bingen-Koblenz mit Triebwagen der TransRegio oder der DB fahren? Das dürfte doch kein Problem sein, wo doch alle zum "Takt 2015" gehören ;)

Gruß!
Elias Wingenfeld
(Meine Bilder unterliegen meinem Copyright. Meine Bilder dürfen nicht weitergegeben oder verwendet werden! Verstöße werden strafrechtlich verfolgt.)

Bild

DerNahebahner
Oberschaffner A3
Beiträge: 72
Registriert: So 2. Jun 2013, 15:55

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von DerNahebahner »

EuropasBahnen hat geschrieben:Für mich der größte Schwachsinn, bei einer voll elektrifizierten Strecke mit Diesel-Fahrzeugen zu fahren. Ich meine die Einen schreiben "Wir fahren mit 100% Öko-Strom" und Andere machen das wieder mit ihren "unnützen" Dieselverbrauch alles kaputt.
Laut vlexx sollen aber die Lints alle Abgasnormen erfüllen und sind somit Umweltfreundlich. :roll:
Aber dieser "Fehler", dass man mit VT's auf einer komplett elekrifizierten Strecke fährt, ist wohl vom Besteller verursacht, immerhin gehören diese Leistungen ja zum Los 2, des DIESELnetz Südwest.

Aber wie ich gerade lese, macht der Konzern der mit 100% Ökostrom fährt dasselbe. Im Osten ersetzen VT 612 und VT 642 nicht vorhandene 143er zwischen Dresden und Hof und im Norden ersetzten 218er fehlende 112er. Einzig Positives hierdrann ist, dass die DB dies nur vorrübergehend als Ersatz durchführt und vlexx dies aber für die nächsten 22,5 Jahre. :roll:

Grüße Florian

EuropasBahnen
Oberinspektor A10
Beiträge: 547
Registriert: So 22. Sep 2013, 17:25
Kontaktdaten:

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von EuropasBahnen »

Noch kann ich das mit Vlexx für 22,5 Jahre nicht glauben 8) :roll:
Wenn die Ihre "Probleme" nicht bis Frühjahr hinbekommen, sehe ich schwarz, oder besser gesagt rot, für das Unternehmen...


Trost im Norden: So eine 218 sieht zumindest besser aus als so ein Lint :lol: :lol:
Ne aber im ernst, auch das darf ja keine Dauerlösung sein. Also hoffe ich mal, dass das nur eine Übergangslösung ist, (wie angekündigt) und dass das nicht zum Dauerzustand wird.



Gruß!
Elias Wingenfeld
(Meine Bilder unterliegen meinem Copyright. Meine Bilder dürfen nicht weitergegeben oder verwendet werden! Verstöße werden strafrechtlich verfolgt.)

Bild

DerNahebahner
Oberschaffner A3
Beiträge: 72
Registriert: So 2. Jun 2013, 15:55

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von DerNahebahner »

EuropasBahnen hat geschrieben:Noch kann ich das mit Vlexx für 22,5 Jahre nicht glauben 8) :roll:
Wenn die Ihre "Probleme" nicht bis Frühjahr hinbekommen, sehe ich schwarz, oder besser gesagt rot, für das Unternehmen...


Trost im Norden: So eine 218 sieht zumindest besser aus als so ein Lint :lol: :lol:
Ne aber im ernst, auch das darf ja keine Dauerlösung sein. Also hoffe ich mal, dass das nur eine Übergangslösung ist, (wie angekündigt) und dass das nicht zum Dauerzustand wird.



Gruß!
Elias Wingenfeld
In den 22,5 Jahren müssen ja bestimmt noch Neufahrzeuge beschafft werden, denn ich möchte garnicht wissen, wie so ein Plastikzug in 22,5 Jahren aussehen wird. Zum Vergleich, ein heute 22,5 Jahre alter Zug wäre dann Baujahr 1992, also z.B. die ersten 628.4. Der 628.4 verfügt allerdings auch über keine anfälligen Schiebetritte, TFT-Monitoren, Steckdosen. Und zugegeben die 628.4 im Ursprungszustand waren am Ende ihrer Einsätze an der Nahe und in Rheinhessen doch schon etwas heruntergewirtschaftet!

Und zu den Einsätzen der 218 als Ersatz für 112er im Norden, mit dem optischen Faktor als Vorteil hast du wohl recht. :lol:
Aber die DB wird das wohl nicht auf Dauer durchführen, denn wie bekannt sein dürfte ist die 218 (leider) nicht gerade die sparsamste Lok, vorallem wenn man billigere E-Loks verwenden kann.

Gruß Flo

christoph
Schaffner A2
Beiträge: 32
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 13:03

Re: MRB übernimmt vorrübergehend eine Vlexx-Verbindung

Beitrag von christoph »

EuropasBahnen hat geschrieben: Beim Weinstraßenexpress kann man es ja noch nachvollziehen, aber kann man nicht die Fahrten (Frankfurt)-(Mainz)-Bingen-Koblenz mit Triebwagen der TransRegio oder der DB fahren? Das dürfte doch kein Problem sein, wo doch alle zum "Takt 2015" gehören ;)
Dies hat vermutlich mit dem RE Koblenz - Bingen - Kaiserslautern zu tun, der ja ab 12/2016 zweistündlich fahren soll und auch von Vlexx betrieben wird. Zwischen Koblenz und Bingen kann dann einmal morgens (und nachmittags 2mal umgekehrt) mit den "Verstärker-REs" Koblenz-Frankfurt / Frankfurt-Koblenz in Doppel/Dreifachtraktion gemeinsam gefahren werden.

Antworten