Seite 2 von 3

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Mi 11. Dez 2013, 19:44
von Lochris
Freut mich dass es so gut ankommt!

Es folgt die Fortsetzung: Neblige Suppe gestern Abend im Rheintal.

Die Beleuchtung der Rheinpromenade in Boppard erhellt die andere Rheinseite und die trübe Luft. Ohne die rote Farbtemperatur der Lampen sieht es fast wie ein Tagbild aus:
Bild

IC an der Südeinfahrt:
Bild

So neblig, dass sogar der Oberleitungsmast einen Schatten ins Nichts wirft, Boppard Süd mit Güterzug:
Bild

Viele Grüße,
Christian

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Do 12. Dez 2013, 10:18
von Pille
Hallo Christian!

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Tolle Eindrücke, auch ich finde den Himmel im mittleren Teil faszinierend!

Mach ruhig weiter so ... 8)

Herzliche Grüße,

Frank

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Sa 14. Dez 2013, 21:30
von Lochris
Natürliche Nachtbeleuchtung heute Abend:
Bild

Fliegende Lichter am Himmel, auf dem Wasser, auf der Straße und auf der Schiene (der linksrheinische Zug ist IC 118 mit 103 235 :wink: ):
Bild

Mondlicht und Fensterlicht des EC 6 sorgen für ordentliche Umgebungshelligkeit am Bopparder-Hamm-Standardblick:
Bild

Viele Grüße,
Christian

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Mo 23. Dez 2013, 00:18
von ukrupp
Chris, du Spielemax, :-) Fällt mir nur ein Wort zu ein: "Grandios"

Liebe Grüße
Udo

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Mo 23. Dez 2013, 14:11
von TroubadixRhenus
Einfach klasse! Wieder bestätigt es sich: "Es gibt kein schlechtes Fotowetter!"

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Sa 28. Dez 2013, 00:09
von V200 002
Einfach zum :roll: träumen Schööön :roll:

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Sa 28. Dez 2013, 11:34
von Andreas T
Hallo,

ungewöhnlich und vor allem: Klasse!

Andreas T

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Do 2. Jan 2014, 01:35
von Lochris
Vielen Dank für die positiven Reaktionen! Da gibts doch gleich noch eine große Ladung Bilder.

Starten wir mit einem gewagten Experiment. F/1.8, 1/60s und ISO 3200 sind die Eckdaten:
Bild

Die folgende MRB:
Bild

Noch einiges an Restlicht vorhanden:
Bild

Kaawuuusch, IC in der Gesamtlängenansicht:
Bild

Sieht der Eisenbahnfan eine "Schrankenschnuppe", darf er sich was wünschen:
Bild

Nicht nur Weitwinkelverzerrung, die Lampe steht wirklich so schief:
Bild

Kurvige Zugbegegnung:
Bild

Viele Grüße und einen guten Start ins Jahr,
Christian

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Do 2. Jan 2014, 10:55
von Pille
Hallo Christian!

Frohes Neues erstmal!

Das ist ja schon richtige Kunst, die Du da zeigst! Und jede Variante hat was, seien es die "Lichtstreifen" oder die Bilder, auf denen, wie bei den IC's, noch die Farben rauskommen. Auch die SW-Konvertierung ist mehr als gelungen!

Besonders gefällt mir natürlich die 103, die trotz der doch sehr extremen Bedingungen noch gut rüberkommt. Man merkt aber doch schon die Herausforderung an das Objektiv, welches mit Offenblende in den Randbereichen schon deutlich nachlässt (erkennbar an der Lampe rechts, oder hat die sich durch den Luftstrom etwas bewegt 8) ?).

Mach ruhig noch so weiter, noch die die Nächte ja lang genug :lol: ...

Viele Grüße,

Frank

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Do 2. Jan 2014, 11:21
von Pflatsch
Servus Christian,

wünsche auch ein Frohes Neues.

Ich finde deine Ideen Cool.
Stark ein und umgesetzt, darauf muss man erst einmal kommen.

Mich würd mal intressieren mit welcher Kamera und Objektiv du die Aufnahmen tätigst, wenn du die Eckdaten F/1.8, 1/60s und ISO 3200 bei diesem Mitzieher nennst.

Gruß
Thomas

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Do 2. Jan 2014, 12:55
von Lochris
Hallo,

danke für eure Kommentare.
Ich nutze die Nikon D5100 mit zwei Objektiven. Das wäre einmal das Tamron 18-270mm F/3.5-6.3 und zum anderen das Nikkor 35mm F/1.8, letzeres kam für die 103er-Aufnahme zum Einsatz. Durch den Sensorcrop sind es effektiv 52mm.

Die Unschärfe an den Lampen ist vermutlich dem Mitziehen geschuldet. In dem Gesamtrauschen kann man kaum noch zwischen Schärfepunkt und Randunschärfe unterscheiden ;-).

Viele Grüße,
Christian

Re: Nächtliches in und um Boppard (mB.)

Verfasst: Do 2. Jan 2014, 14:48
von Pille
Hallo Christian!

Du hast Recht, nach genauerer Betrachtung des 103 - Bildes wäre das schon eine heftige Randunschärfe, das sind in der Tat Bewegungsunschärfen vom Mitziehen. Das Nikkor 35 1,8 soll ja auch eine gute Presse haben, da wäre eine übermäßige Randunschärfe schon verwunderlich. Ich mache es mit der "umgerechneten Normalbrennweite" übrigens genauso (Pentax 35 mm 2.8 Lim.).

Viele Grüße,

Frank