150er, Nummern zwischen 001-021 (1978-96; 11B)

Historisches ausserhalb der Region
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2007
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

150er, Nummern zwischen 001-021 (1978-96; 11B)

Beitragvon Günter T » Di 11. Feb 2020, 09:30

Hallo,
heute Maschinen der ersten Bauserie der 150 (ex E 50).

Alle heute gezeigten Loks waren zum Aufnahmezeitpunkt in Nürnberg beheimatet.



Bild

Bild 1:
150 001 begegnete mir am 9. Mai 1989 in Troisdorf, als der Bahnhof noch grün und beschaulich war. Sie kam auf der rechten Rheinstrecke und durchfuhr das damalige Gleis 41.





Bild

Bild 2:
Nördlich von Lüneburg liegt der recht einsam gelegene Bahnhof Bardowick. Am späten Nachmittag des 25. Mai 1985 sah ich dort die 150 002 auf dem Weg nach Maschen.





Bild

Bild 3:
150 006 war im Jahr 1972 eine Beteiligte an dem Bahnunglück von Ingolstadt; https://de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahn ... Ingolstadt .
Als ich sie am 25. Juli 1978 im Bahnbetriebswerk Würzburg antraf, war sie wiederhergerichtet und zumindest äußerlich in einem Top-Zustand.





Bild

Bild 4:
In Eberbach am Neckar konnte ich am 18. September 1979 die 150 008 ablichten.



Bild

Bild 5:
Nochmals die 150 008 am 24. April 1981 um 18.50 Uhr in Rüdesheim am Rhein. Bemerkenswert ist der Ganzzug aus zweiachsigen E-Wagen.





Bild

Bild 6:
In Strullendorf (zwischen Nürnberg und Bamberg) am 4. Juli 1983 die 150 010.





Bild

Bild 7:
Häufig waren die 150 auch im Altmühltal unterwegs; hier in Dollnstein am 17. Juni 1986 die 150 013.





Bild

Bild 8:
Kurz vor Rottendorf (östlich von Würzburg) am 26. Juli 1978 die 150 016. Selten für mich: Ein einzelner Schotterwagen in einem gemischten Güterzug.





Bild

Bild 9:
150 019 am frühen Morgen des 30. Juli 1986 auf der Altmühlbrücke bei Dollnstein.
Interessant auch hier die bunte Mischung der Güterwagen.





Bild

Bild 10:
Nochmals Rottendorf am 26. Juli 1978; diesmal mit 150 021.





Bild

Bild 11:
Der Kreis schließt sich für heute: Zurück in Troisdorf. Am Abend des 4. September 1996 nunmehr die 150 021 in neuem Farbkleid.


Die Mehrzahl der heute gezeigtem Maschinen wurden bereits am 28.12. 1993 ausgemustert. Ausnahmen:
150 001 am 30.19.1999,
150 006 am 20.08.2001,
150 019 am 20.02.2000 und
150 021 am 19.12.2002.

Es grüßt Euch
Günter
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 1907
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: 150er, Nummern zwischen 001-021 (1978-96; 11B)

Beitragvon Dieselpower » Di 11. Feb 2020, 20:05

Günter T hat geschrieben:Hallo,


Bild

Bild 8:
Kurz vor Rottendorf (östlich von Würzburg) am 26. Juli 1978 die 150 016. Selten für mich: Ein einzelner Schotterwagen in einem gemischten Güterzug.

Es grüßt Euch
Günter


Hallo Günter,
wie immer eine Kur für die leidgeprüften Augen eines Bahners im Jahre 2020. Herzlichen Dank für die Zeitreise.
Was den Wagen betrifft:
Die Wagen der Bauart F(s)-z 120 wurden auch gern z.B. zur Belieferung von abgelegenen Bahngebäuden (Rottenbuden, Stellwerke...) mit Brennstoffen (Kohle/Brikett etc.) genommen, die bunte Zusammenstellung hinter der Lok könnte aber auch auf eine Überführung von Leer- oder Schadwagen hindeuten.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
HDE
Amtmann A11
Beiträge: 741
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: 150er, Nummern zwischen 001-021 (1978-96; 11B)

Beitragvon HDE » Mi 12. Feb 2020, 15:38

Hallo Günter,

danke für diese Aufnahmen aus einer schönen Zeit.
Die 150 in grün mit Einfachlampen, ein Genuss.

Eine Nürnberger 150 bespannte eine Zeit lang auch einen Güterzug auf der Moselstrecke ( Maschen-Ehrang ).
Dies war damals mein 'Lieblingszug'.

Viele Grüße aus Koblenz
Hans-Dieter

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 790
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: 150er, Nummern zwischen 001-021 (1978-96; 11B)

Beitragvon Steffen » Mi 12. Feb 2020, 21:55

Hallo Günther,

Dankeschön für diesen Beitrag zur 150er!

Das Bild in rüdesheim mit den E-Wagen dürfte der berühmte Zug von/nach Sulzbach-Rosenberg sein, der bis in die 2000er verkehrte. Im Film „Stars der Schiene - BR 150“ ist dieser auch zu sehen und verkehrte planmäßig über die Ruhr-Sieg-Strecke.

Ich kann mich aber noch gut daran erinnern, dass ich ihn noch 2001 am Rhein sehen konnte.

Viele Grüße
Steffen
Viele Grüße
Steffen

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4053
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: 150er, Nummern zwischen 001-021 (1978-96; 11B)

Beitragvon jojo54 » Do 13. Feb 2020, 10:43

Hallo Günter !

Saubere Loks, saubere Wagen und jede Menge Güterverkehr mit Einzelwagenladungen. Das ist ein ganz klasse Beitrag.
Vielen Dank dafür.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 1907
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: 150er, Nummern zwischen 001-021 (1978-96; 11B)

Beitragvon Dieselpower » Do 13. Feb 2020, 12:02

jojo54 hat geschrieben:Hallo Günter !

Saubere Loks, saubere Wagen und jede Menge Güterverkehr mit Einzelwagenladungen. Das ist ein ganz klasse Beitrag.
Vielen Dank dafür.

MfG
jojo54


Und nicht zu vergessen: Das Drumherum, die Details...wer heute den Bahnhof Troisdorf kennt, ahnt gar nicht, welche fotografischen (und betrieblich interessanten) Möglichkeiten es hier einmal gab. Unter dem Bahnhofsschild "Troisdorf" warb die Stadt einst mit dem Slogan "Die Industriestadt im Grünen" - das erste Bild wird dem voll gerecht! Dem von Eisenbahnern oft verhohnepiepelten Ortsnamen "Trostlos" wird der Bahnhof heutzutage trotz seiner Größe deutlich eher gerecht...

Ich muß noch mal Diakästen stöbern - Troisdorf war bei mir damals eher "unspektakulärer Alltagskram". Man sollte das alles noch einmal neu bewerten...was da alles auf einmal ins Auge sticht, was vorher eher "im Bild gestört hat", aber mangels Digitaltechnik glücklicherweise nicht zu ändern war...

Lieber Günter, deine Bilderreihen aus meiner Jugendzeit genieße ich jedes mal aufs neue - gerne mehr davon!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste