Abschied von der Köllertalbahn Völklingen-Lebach (11 B.)

Historisches ausserhalb der Region
Jörg der Saarländer
Amtmann A11
Beiträge: 945
Registriert: Do 9. Apr 2009, 09:07
Kontaktdaten:

Abschied von der Köllertalbahn Völklingen-Lebach (11 B.)

Beitragvon Jörg der Saarländer » Fr 15. Mär 2019, 23:32

Hallo,

am 29. September 1985 fuhr ein Sonderzug aus 515/815 auf der Köllertalbahn Völklingen-Lebach
Anlass war die Einstellung des restlichen Personenverkehrs, der zuletzt nur noch auf dem Abschnitt Völklingen - Püttlingen statt fand


Bild 1:

Bild

Hier steht der Sonderzug mit 2x 515 und 2x 815 des Bw Worms abfahrbereit auf Gleis 5 vor der imposanten Kulisse der ebenfalls um diese Zeit stillgelegten Völklinger Hütte


Bild 2:

Bild

Nach Verlassen des Bahnhofs Völklingen erklimmt der Zug mit dem roten 815 606 an der Spitze die Rampe zum Heidstock-Tunnel
Kurze Zeit später überquert er die Saarstrecke Saarbrücken-Trier auf einer Stahlbrücke und verschwindet direkt danach im Berg


Bild 3:

Bild

Die Stahlbrücke endet direkt am Tunnelportal, das sich ungefähr 6 Meter über der Saarstrecke im Berg befindet
Unter dieser Brücke befindet sich eine weitere Brücke, auf der die Saarstrecke die parallel verlaufende Bundesstraße 51 kreuzt


Bild 4:

Bild

Ungefähr in der Mitte der Strecke liegt der Eiweiler Viadukt, der nach seiner Zerstörung im Krieg auf den alten Pfeilern neu aufgebaut wurde
Hoch über den Häusern des Ortes fährt der Zug mit dem roten 815 606 an der Spitze Lebach entgegen


Bild 5:

Bild

Hier der Zug vom anderen Ende, 515 532 schiebt die Garnitur nach Norden
Früher beherrschten Saarbrücker 23er mit ihren Umbauwagen oder Silberlingen die Strecke; nach Ende der Dampflokzeit waren es vor den gleichen Wagen Saarbrücker 212 und relativ selten die 211 aus Kaiserslautern
Akkutriebwagen der Baureihe 515 waren dagegen im Saarland nie anzutreffen


Bild 6:

Bild

Nachdem der Zug den Eiweiler Tunnel verlassen hat fährt er durch die Wiesen seinem nächsten Ziel Landsweiler entgegen
Die Telegrafenleitung vervollständigt die Nebenbahn-Atmosphäre...


Bild 7:

Bild

Nun hat die vierteilige Garnitur ihr Ziel fast erreicht
Das Vorsignal der Einfahrt Lebach zeigt "Langsamfahrt erwarten" und nach zwei Kilometern fährt der Zug in die Endstation ein


Bild 8:

Bild

Fast am Ziel befindet sich der 815 606, als er die östlichen Ausfahrsignale passiert
Zu diesem Zeitpunkt gingen von Lebach vier Strecken ab, neben der nach Völklingen zweigt an dieser Stelle links die Strecke nach Wemmetsweiler / Neunkirchen ab
Auf der westlichen Seite gabelte sich die Strecke nach Dillingen und nach Wadern, auf der der Personenverkehr zum 1. Juni 1980 stillgelegt wurde


Bild 9:

Bild

Die relativ umfangreichen Gleisanlagen mit je einem Stellwerk pro Seite lassen erkennen, welche Bedeutung Lebach als Verkehrsknotenpunkt früher hatte
Zwischenzeitlich fuhren nur noch Züge mit Kaiserslauterner 628 über Eppelborn und Wemmetsweiler nach Saarbrücken
Vor einigen Jahren wurde in Richtung Dillingen der Haltepunkt Lebach-Jabach neu gebaut und die Züge bis dorthin verlängert
Heute ist Lebach komplett umgebaut, es gibt nur noch zwei Gleise, die sich seit 2014 Bahn und Saarbahn teilen


Bild 10:

Bild

Der Zug verlässt den Bahnhof Lebach zur letzten Fahrt in Richtung Völklingen


Bild 11:

Bild

Ein letzter Blick auf 815 606 und Großwald-Bier, die sich im Planbetrieb nie trafen...


Viele Grüße
Jörg

Bild

Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste