Dürener 515 auf stilllegungsgefährdeten Strecken (1980-81, 12B)

Historisches ausserhalb der Region
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 1960
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Dürener 515 auf stilllegungsgefährdeten Strecken (1980-81, 12B)

Beitragvon Günter T » Do 5. Okt 2017, 11:45

Hallo,

dieses Mal widme ich meinen Beitrag den Dürenern 515, die sich im Zeitraum von 1980 bis 1981 relativ aussichtslos gegen Ausmusterungen und Streckenstilllegungen abmühten. Ich war leider nur zweimal in der Region und machte nur wenige Bilder, deren Aufnahmeorte hell auf der folgenden Übersichtskarte markiert sind:


Bild



Guido Rademacher hat hierzu eine sehr interessante Zusammenstellung aller Dürener 515 veröffentlicht:
http://www.guidorademacher.de/Bahnbetri ... ren515.htm




Zunächst ein paar Bilder vom 27. Mai 1980, einem Dienstag. Quasi zum Toresschluss konnte ich wenigstens noch ein einziges Bild auf der Strecke von Aachen Nord nach Jülich machen, bevor dort der Reisezugverkehr mit Ablauf des kommenden Freitags (30. Mai 1980) endete.



Bild

Bild 1:
Hierzu begaben wir uns zum Haltepunkt Bourheim, wo um 15.20 Uhr der frühere Hamelner 515 621 als 8257 (Aachen Nord 14.41 - Jülich 15.29) eintraf.
Heute liegen in Bourheim keine Gleise mehr; siehe das uns dankenswerter Weise jetzt zugesandte Bild von ET57: https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-8324580 .
Anschließend fuhren mein Bruder Gerhard und ich mit dessen Pkw nach Jülich, um den 515 621 noch einmal zu sehen.




Bild

Bild 2:
Als wir endlich in Jülich eintrafen, hatte man auf Gleis 16 schon die Zugschlussscheiben am 515 621 umgesteckt; der Triebwagen stand nun für die Fahrt 8076 (Jülich 15.58 - Düren 16.19) bereit.





Bild

Bild 3:
Da rollte auf Gleis 2b vor der Kulisse der Zuckerfabrik der 8073 (Düren 15.21 - Jülich 15.42) herein; gebildet aus 515 514 und 815 736.

Wen historische Einzelheiten zum Bahnhof Jülich interessieren, dem kann ich diesen Beitrag von "kilowatt" aus dem Jahr 2016 empfehlen:
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-7789512




Bild

Bild 4:
Wir kamen an jenem Tage zwar auch in Ameln vorbei, hatten aber eine extrem dunkle "Fotowolke" über uns, so dass das folgende Foto natürlich Schrott ist (außerdem fehlbelichtet) - aber die Gleise sind halt heute weg.
Hier steht die bereits auf dem vorherigen Bild gesehene Garnitur 815 736 + 515 514 als 8389 (Jülich 15.51 - Hochneukirch - Mönchengladbach - Neuss 17.14).





Bild

Bild 5:
Viel erfreulicher gestaltete sich damals für uns die Szenerie südlich Immerrath (km 19,5) an der 1613 erbauten Turmwindmühle, deren Abriss allerdings heute im Zuge des Fortschreitens des Braunkohletagebau-Projektes Garzweiler 2 droht. Dieses Bauwerk ist mittlerweile ein Wahrzeichen des Widerstandes von Anwohnern gegen die Ausweitung des Braunkohletagebaues in der Region geworden.
Wir sehen auf diesem Bild wieder die Leistung 8389, die gegen 16.10 an uns vorbeifuhr.
Heutzutage würde allerdings der 515 gleich hinter der Brücke in eine riesige Abbaugrube stürzen - gut, dass es seit dem Jahr 1984 hier keine Gleise mehr gibt ;-).
Der Reisezugverkehr endete zwischen Jülich und Hochneukirch am 30. Mai 1980.



Am 14. April 1981 war ich mit meinen Brüdern Gerhard und Andreas wieder in der Region Düren und wir sahen uns die Verbindung nach Euskirchen an.
Düren - Euskirchen war seit 1923 eine zweigleisige Hauptbahn. Das zweite Gleis wurde aber nach 1945 wie folgt demontiert:
- Düren - Bubenheim: November 1984
- Bubenheim - Dürscheven: 1954
- Dürscheven - Euskirchen BÜ Georgstraße: November 1984
Zur Nebenbahn degradiert wurde sie am 27. Mai 1979.

Nun zu unserer bescheidenen Ausbeute am 14. April 1981:



Bild

Bild 6:
Der Hp Nemmenich bei km 21,2.




Bild

Bild 7:
In Zülpich gelang Andreas ein erstes Bild des 515 571 als 7844 (Euskirchen 13.04 - Zülpich 13.17 - Vettweiß 13.23 - Düren 13.37).




Bild

Bild 8:
Da der Ladevorgang in Zülpich wohl etwas länger gedauert hatte, verspätete sich die Abfahrt des 7844 in Vettweiß leicht.




Bild

Bild 9:
Der Hp Jakobwüllesheim bestand nur aus einer kleinen Wartebude sowie dem besetzten Posten 6. Das Planum des ehemaligen zweiten Gleises hatte man gartenarchitektonisch aufgehübscht.
Wie es heute am Kilometerstein 9 aussieht, könnt Ihr auf der Kilometrierung-Seite von Klaus Erbeck (Foto: Philosoph) anschauen: http://www.klauserbeck.de/Kilometrierun ... irchen.htm




Bild

Bild 10:
Posten 6: Ein herrliches Ensemble!



Bild

Bild 11:
In Erwartung des 7845 (Düren 13.52 - Bubenheim 13.58 - Jakobwüllesheim 14.00 - Euskirchen 14.24) spähte ich durchs Teleobjektiv nach Norden zum 1400 Meter entfernten Bahnhof Bubenheim; und muss dabei versehentlich an den Auslöser der Kamera gelangt sein. Da man auf dem jetzt expressionistischen Bild doch das eine oder andere Ausstattungsmerkmal in Bubenheim ausmachen kann, soll das Bild mal bleiben.





Bild

Bild 12:
Zwei Minuten später rollte dann der 515 571 als 7845 in Jakobwüllesheim ein.


Der Personenverkehr endete zwischen Düren und Euskirchen am 27. Mai 1983. Nach einzelnen Versuchen mit Sonderfahrten startete die Rurtalbahn GmbH zu Ostern 2015 einen Wochenend- und Feiertagsverkehr mit 4 Zugpaaren. Es besteht Hoffnung, in absehbarer Zeit auf dieser Strecke wieder eine regelmäßige Bedienung an allen Tagen einzurichten.



Es grüßt Euch
Günter


edit: Hinweise zum aktuellen Zustand eingefügt
Zuletzt geändert von Günter T am Fr 6. Okt 2017, 07:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
reinout
Inspektor A9
Beiträge: 449
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Dürener 515 auf stilllegungsgefährdeten Strecken (1980-81, 12B)

Beitragvon reinout » Do 5. Okt 2017, 13:14

Bilder wie Nummer 9 intrigieren mir immer: da wurde doch viel Mühe in die Ausstattung und Unterhalt so einer Garten investiert! Wahrscheinlich gab es genügend Zeit zwischendurch, aber doch... Schön um so etwas zu sehen.

Reinout
Reinout van Rees

Bau meiner Eifelquerbahn-orientierte Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970
Bild

Dr. NE
Amtmann A11
Beiträge: 706
Registriert: Do 28. Jul 2005, 20:08
Kontaktdaten:

Re: Dürener 515 auf stilllegungsgefährdeten Strecken (1980-81, 12B)

Beitragvon Dr. NE » Do 5. Okt 2017, 13:17

Klasse!
Bild Bild Bild Bild Bild

Patric Jost
Schaffner A2
Beiträge: 47
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:38

Re: Dürener 515 auf stilllegungsgefährdeten Strecken (1980-81, 12B)

Beitragvon Patric Jost » Sa 7. Okt 2017, 13:10

Sehr schöne Bilder (sogar mit den 515 ern rund um das Bubenheimer Spieleland).
Danke fürs Zeigen.
Grüße Patric

Cachaito
Anwärter A1
Beiträge: 8
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 14:18

Re: Dürener 515 auf stilllegungsgefährdeten Strecken (1980-81, 12B)

Beitragvon Cachaito » Di 10. Okt 2017, 17:30

Tolle Bilder, danke für's Zeigen.

Als Dürener kenne ich den 515'er noch von der Strecke Düren - Heimbach, habe aber leider nur noch schwache Erinnerungen. Diese Bilder haben mich zurück in die Vergangenheit geführt. :)

Grüsse
Rainer

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1072
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Dürener 515 auf stilllegungsgefährdeten Strecken (1980-81, 12B)

Beitragvon Rolf » Mi 18. Okt 2017, 21:51

Klasse. Vielen Dank! Kurz vor der Einstellung des ÖPNV (1983?) bin ich nochmal mit dem Triebwagen von Euskirchen nach Düren gefahren. Ich erinnere mich nur noch, dass an mindestens einem Bahnübergang gehalten wurde und der Schaffner aussteigen musste, um die Schranken zu betätigen. Ich glaube, damals fuhr nur noch ein Zugpaar und dementsprechend war bereits rationalisiert worden.


Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast