Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Teil 2)

Antworten
Benutzeravatar
Pille
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1447
Registriert: Di 27. Feb 2007, 00:02

Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Teil 2)

Beitrag von Pille »

Fortsetzung von Teil 1

So, nun ist’s wieder mal etwas Zeit für den Rotenfels, der nahende Sommer ermöglichte nun weitere Motive im sonst oft schattigen Tal. Am Norheimer Tunnel ist dies aber noch kein Problem, 612 137 hat den Felsen gerade hinter sich gelassen:


Bild



Am Morgen des 27. Juli haben sich die Schatten gerade vom Gleis zurückgezogen, als 612 620 und 612 051 auf Bad Münster zufahren.


Bild



Nur im Hochsommer kommt die Sonne weit genug um die Gleisachse, um Bilder von der Hangseite ohne störende Abschattungen zu ermöglichen. 612 618 als Teil einer Doppeleinheit am Bü beim Norheimer Tunnel:


Bild



Auf Höhe des Bü und mit etwas weniger Brennweite bekommt man nicht nur die Felswand, sondern auch den am anderen Naheufer gelegenen Rheingrafenstein mit ins Bild. Ich traue mich kaum zuzugeben, das ich diese Perspektive erst in diesem Jahr entdeckt habe!


Bild



Schon von der Ortschaft Norheim aus ist der Rotenfels zu sehen, den 612 551 am Abend des 31. Juli nach Durchqueren der beiden Tunnels erreichen wird.


Bild



Damit es nicht zu langweilig wird, als Nächstes wieder ein paar Motive im „Flachland“:

Das klare Licht am Abend des 11. August reizte mich zu der Aufnahme dieser 612 – Doppeleinheit bei Büdesheim-Dromersheim:


Bild



Am 5. September war ich eigentlich in Sachen 103 unterwegs, als u.a. 612 142 über die Mainzer Südbrücke nahe Ginsheim-Gustavsburg rollte. So ist wenigstens ein Bild zwischen Mainz und Frankfurt in diesem Bilderbogen vertreten:


Bild



Ebenfalls nahe Mainz, genaugenommen in Heidesheim / Rheinhessen, habe ich einen Tag später dieses 628-Doppel, geführt von 628 480, festgehalten:


Bild



Und nun zu einem wunden Punkt in meiner Eisenbahnfotografen-Karriere: gemäß der Devise „Der Prophet gilt nichts im eigenen Land“ habe ich in all den Jahren die Strecke westlich ab etwa Bad Sobernheim sträflich vernachlässigt, wohl wissend, dass die Nahebahn in ihrem weiteren Verlauf durchaus nicht weniger spektakulär ist. Scheinbar war aber alles andere wichtiger, um einen freien Tag und gutes Wetter für ein oder mehrere Fototouren "vor der Haustür" zu investieren, hinzu kam die Tatsache, das viele Motive mit den Jahren immer mehr zugewuchert sind und die eingesetzten Fahrzeuge nicht wirklich im Brennpunkt des Interesses standen. Erst ein Fußballspiel meines Sohnes in Idar-Oberstein bot die Gelegenheit, während der Vorbereitung der Jungs mal an der Strecke zu schauen, ob sich nicht auf die Schnelle ein vernünftiges Motiv finden lassen würde. Der Lokführerstreik an jenem 18. Oktober machte die Sache nicht einfacher, aber für je einen 628 und einen vierteiligen 612 bin ich tatsächlich fündig geworden. Bei Sonnenberg machten mir die entstandenen Bilder klar, was ich in den letzten Jahrzehnten so alles versäumt habe:


Bild



Bild



Immerhin habe ich es aber noch geschafft, den Blick vom Lemberg auf die Züge von DB-Regio zu dokumentieren, auch wenn das Wetter am 19. Oktober nichts für schwache Nerven war. Im Tal erneut die Luitpoldbrücke bei Oberhausen.


Bild



Bild



Ende Oktober gelangen dann noch ein paar Impressionen vom Rotenfels, als Kontrast zu den Aufnahmen vom März:


Bild



Bild



Der Herbst hat nun endgültig das Nahetal erreicht, die Sonne tut sich schon schwer gegen den Dunst, hier bei der Einfahrt von Bad Münster:


Bild



Bild



Zu meiner bislang letzten Tour bin ich dann Ende November aufgebrochen, hier mit 628 595 erneut eine Variante aus der Kurve vor dem Bad Münsterer Bahnhof. Mittlerweile wurde das vier Wochen zuvor noch bunte Gebüsch mittels Freischnitt beseitigt:


Bild



Und noch einmal „die Wand“ in den gedeckten Farben des Herbstes:


Bild



Bild



Und auch der Blick von oben soll nicht fehlen:


Bild



Damit endet mein Jahr an der Nahe, bevor nun der große Wechsel ansteht. Für die „Roten“ ist die Sonne, sollte nicht noch eine Übergangsphase erforderlich sein, wohl untergegangen ...


Bild



Bild



So bleibt mir nur, dem neuen Betreiber eine glückliche Hand zu wünschen. Noch mehr Glück wünsche ich aber all jenen Mitarbeitern der DB, die über Jahrzehnte den hiesigen Nahverkehr bestritten haben und nun hoffentlich alle eine erträgliche Neugestaltung ihres Arbeitsplatzes erfahren werden. Mit der Verbindung Bingen – Kaiserslautern und Bingen – Worms sind ja noch einige Strecken verblieben, auch wenn diese nicht die entfallenden Leistungen kompensieren werden.

Ich würde mich freuen, wenn der Streifzug gefallen hat.

Herzliche Grüße,

Frank
.
Bild

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright, soweit nicht anders angegeben, Dr. F. Halter

Anschlussgleis
Hauptschaffner A4
Beiträge: 146
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:43

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von Anschlussgleis »

Hallo Frank,

danke für diesen tollen Beitrag. Die Fotos sind einfach genial. :)
Die Nahestrecke hat echt ihren Reiz. Auch wenn mir 628 und auch die 612 lieber sind, bin ich mal gespannt wie gut sich die blauen Lints an den Motiven machen. Eigentlich müsste es mal wieder eine Plandampf bzw. Plandiesel-Veranstaltung auf dieser landschaftlichen hervorragenden Strecke geben, die meines Erachtens etwas an Beachtung verloren hat.

Viele Grüße
Ralf

P.S. Ich wünsche Euch allen eine schöne Adventszeit.

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1865
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von töff-töff »

Hallo Frank,

Spitzenklasse Bilder aus meiner alten Heimat.
Grüße aus Bendorf

Martin

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1895
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von Knipser1 »

Hallo Frank,

was für eine tolle Bilder-Serie!

Das Rotenfels-Massiv ist echt zu jeder Jahreszeit und aus jeder Perspektive beeindruckend.


Viele Grüße

Guido
Bild

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2079
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von Bad Camberger »

Hallo Frank!

Danke für die tollen Bilder! :)

Bad Camberger

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von Horst Heinrich »

Famose Bilder, die nicht nur das Sichtbare abbilden, sondern auch die Stimmung wiedergeben, die sich dem erschließt, der sich Zeit für die Besonderheiten nimmt.
So wird selbst der triste "Appenheimer-Binger Weg" (vorletztes Bild) entlang der lichtraumoptimierten Strecke zum Erlebnis, denn die hier typische Winterstimmung mit der tiefstehenden Abendsonne ist meisterhaft eingefangen.
Übrigens: Als es noch weder Notärzte noch Geriater gab, stand hier das alte Gau Algesheimer Siechenhaus, hierhin verbannte man ohne besondere Skrupel den hinfälligen Mitbürger und überließ ihn praktisch seinem Schicksal.
Der unruhige Abendhimmel scheint -wenigstens an diesem Tag- ein wenig an die traurige Historie zu erinnern.

Eine traurige Historie versteckt sich auch in Bild 11.
Links Bayern (mit der inzwischen in diesem Bereich abgebauten) strategischen Glantalbahn - rechts Preußen (mit der inzwischen leichtfertig in der Manier eines sozialistischen Ausverkaufs unerträglicher Pfründe eliminierten) ehemaligen Weinbaudomäne und als verbindendes Element die Luitpoldbrücke, die an den Prinzregenten erinnert, der von 1886 bis 1912 das schwere Erbe Ludwigs II antreten mußte und sich nicht gerade ungern in der bayerischen Rheinpfalz aufhielt und mit seiner volkstümlichen Art Land und Leute zusammenhalten vermochte.
Im Hintergrund sehen wir ganz rechts die exzessiven Ellerner Windräder, die der kürzlich ausgeschiedene Ortsbürgermeister als Mahnmal für Küngelei und Vorteilnahme hinterlassen hat und links von ihnen der noch windradfreie Soonwald.
Wie lange mag man hier noch der ausgelobten Goldgräberstimmung widerstehen und die Heimat vor Verschandelung bewahren?
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Andreas T
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1744
Registriert: So 30. Apr 2006, 11:30

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von Andreas T »

... ein wunderschöner Doppel-Beitrag ! Klasse! ....

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten (derzeit unvollständig und problematisch):http://forum.hunsrueckquerbahn.de/viewt ... 15&t=50299

hochwald
Amtmann A11
Beiträge: 708
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:50

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von hochwald »

Traumhafte Landschaftsbahnbilder die Du da zeigst, einfach zurücklehnen und entspannen! Danke für Deine Mühen

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5310
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Das letzte Jahr – Abschied von DB-Regio an der Nahe (Tei

Beitrag von KoLü Ksf »

Hallo Frank,

eine absolut grandiose Bilderschau deiner "Heimatstrecke". Ich bin von dem Motivreichtum dieses Streckenteils total fasziniert und du hast sie wirklich gekonnt in Szene gesetzt.

Begeisternde Grüße

Antworten