Seite 2 von 2

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefallen

Verfasst: Mi 19. Mär 2014, 18:20
von 212 096
Hallo Markus,

schön!

Viele Grüße

Peter

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Sa 22. Nov 2014, 20:58
von jojo54
Hallo zusammen,

aktuelle Einsatzort der beiden Regio-Shuttle von Rhenus-Veniro wird ab 13.12.2014 bis mindestens Februar 2015 der Bahnhof Cochem sein.

Man geht davon aus, dass Ende Februar im Bahnhof Bullay eine neue Abstell- und Tankanlage fertig ist.

Übernachtet wird in Cochem und später dann in Bullay. In Traben-Trarbach werden in den Betriebspausen keine Fahrzeuge abgestellt.

Zunächst wird der 650 131 zur Verfügung stehen, der noch um ein zweites Fahrzeug verstärkt werden muss, weil morgens im Schülerverkehr zwei RS laufen.

Der 650 132 kann das nicht sein, weil dieser zunächst zum Umbau nach Berlin soll.

MfG
jojo54

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Di 2. Dez 2014, 23:52
von Lochris
Rhenus Veniro hat jetzt auf ihrer Internetseite einen Auftritt zur Moselweinbahn. Die Fahrzeuge bekommen wie schon bei der Hunsrückbahn einen Namens- und Logoaufdruck.
http://www.rhenus-veniro.de/moselweinbahn.html
...mit Countdown bis zur ersten Fahrt :wink: .

Und hier gibt es den neuen Fahrplan:
http://www.rhenus-veniro.de/Fahrplan.html?file=tl_files/moselweinbahn/moselweinbahn_user_uploads/PDF/Fahrplan_MWB_gueltig-ab-14-12-2014.pdf.pdf

Die Preistabelle und oben links die Stationsrelationen sind ja der Hammer - Verbundwahnsinn in Aktion.

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Mi 3. Dez 2014, 20:29
von Jörg Neidhöfer
Lochris hat geschrieben:Die Preistabelle und oben links die Stationsrelationen sind ja der Hammer - Verbundwahnsinn in Aktion.


Hallo Christian,

nun, was da wie "Verbundwahnsinn" erscheint, ist letztendlich eine Erleichterung für diejenigen Fahrgäste, die von weiter Moselabwärts nach Reil, Kövenig oder Traben-Trarbach möchten. In der (verwirrenden) Darstellung für den kurzen Streckenabschnitt kommt das so nicht richtig rüber.

Für die Verbindungen auf der Strecke gelten beide Verbundtarife, sprich:
Kommt man aus Richtung Trier, gilt wie bisher der VRT-Tarif.
Kommt man die Mosel herauf, gilt ab nächsten Sonntag auch der VRM-Tarif bis zur Endstation.

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Mi 3. Dez 2014, 22:38
von Lochris
Und letzteres werde ich auch gerne mal nutzen. Hauptzielgruppe sind vermutlich Pendler Richtung Koblenz, die dann keine Zusatzkarte mehr zum VRM brauchen.

Steigt man mit VRM-Zeitkarte in TT ein, hat man ein gültiges Ticket bis Bullay. Steigt man schon in Reil oder Kövenig aus, wäre man Schwarzfahrer - gewesen. Aber man fährt ja nicht mehr. Erinnert an griechische Philosophie :lol: .

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Do 11. Dez 2014, 17:17
von Lochris
Ein Bild vom 650 131:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?4,7210569

"Lilly" heißt er/sie jetzt und hat eine erste Klasse.

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Di 16. Dez 2014, 13:29
von jojo54
Hallo zusammen,

wie ist denn der Betreiberwechsel bei der Moselweinbahn verlaufen und welche Triebwagen sind dort im Einsatz ?

Der eine Regio-Shuttle ist bekannt, aber welcher ist der zweite, da ja ein Fahrzeug bei Stadler ist.

Vielen Dank für eine Info.

MfG
jojo54

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Di 16. Dez 2014, 15:49
von Lochris
Es ist mindestens ein Triebwagen mit der "hunsrückbahn"-Beklebung dort. Mehr habe ich noch nicht gesehen.

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Mi 17. Dez 2014, 14:15
von jojo54
Danke für die Info.

MfG
jojo54

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Mi 17. Dez 2014, 18:54
von KoLü Ksf
Jörg Neidhöfer hat geschrieben:
Lochris hat geschrieben:Die Preistabelle und oben links die Stationsrelationen sind ja der Hammer - Verbundwahnsinn in Aktion.


Hallo Christian,

nun, was da wie "Verbundwahnsinn" erscheint, ist letztendlich eine Erleichterung für diejenigen Fahrgäste, die von weiter Moselabwärts nach Reil, Kövenig oder Traben-Trarbach möchten. In der (verwirrenden) Darstellung für den kurzen Streckenabschnitt kommt das so nicht richtig rüber.

Für die Verbindungen auf der Strecke gelten beide Verbundtarife, sprich:
Kommt man aus Richtung Trier, gilt wie bisher der VRT-Tarif.
Kommt man die Mosel herauf, gilt ab nächsten Sonntag auch der VRM-Tarif bis zur Endstation.



Trotzdem will ich nicht so ganz verstehen, warum der Fahrpreis von Bullay nach TT mit 5,80€ günstiger ist als von Reil mit 9,00€. Oder lese ich die veröffentlichten Preisstufen falsch?


Gruß

Re: Entscheidung im Vergabeverfahren zur Moselweinbahn gefal

Verfasst: Mi 17. Dez 2014, 23:16
von Lochris
Die im Flyer angegebenen Preise für den VRT- und VRM-Tarif scheinen für Tageskarten zu sein, der DB-Tarif dagegen bezieht sich auf Einzelfahrscheine. Warum auch immer.
Siehe hier:
http://www.vrt-info.de/ticketpreise.php