Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3881
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon jojo54 » Do 17. Okt 2019, 11:45

Nach Informationen aus der SWR.3-Landesschau RLP vom 17.10.2019 wird das Weichenwerk in Trier ersatzlos geschlossen und die dort beschäftigten 90 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Damit dürfte sich auch ein weiterer Güterkunde der Bahn aus der Region verabschieden.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Mercator
Oberinspektor A10
Beiträge: 534
Registriert: So 7. Aug 2005, 18:29

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Mercator » Do 17. Okt 2019, 17:26

Die haben zwar am Hafen Gleisanschluss, ich bezweifle aber stark, dass da in den letzten Jahren etwas über die Bahn gekommen ist, zumal der Gleisanschluss über andere Grundstücke verläuft (ART), und dann auch noch als Lagerfläche genutzt wird ...

Bernd Heinrichsmeyer
Amtmann A11
Beiträge: 874
Registriert: Di 11. Jul 2006, 20:00
Kontaktdaten:

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Bernd Heinrichsmeyer » Fr 18. Okt 2019, 10:01

Der Anschluss von Laeis im Hafen Trier (westliche Moselseite) gehörte zu Laeis Bucher. Die haben Industriepressen hergestellt, keine Weichen. Das ist aber lange Geschichte und m.W. ist in Ehrang von Laeis gar nichts mehr. Eine Weile war im Neubau noch Verwaltung, aber die ist jetzt m.W. in Luxemburg ansässig. Der Gleisanschluss wird gegenwärtig ab dem Werkstor der Fa. ART nicht mehr genutzt.
Ein Bahnversand über Trier Hbf (östliche Moselseite) ist mir auch nicht bekannt. M.W. besteht im Vossloh Werk kein Gleisanschluss mehr. Der zweigte von der Güterzufahrt nach Ruwer ab und wurde beim Verkauf dieses Reststückes der Hochwaldbahnstrecke an Ampirion zurückgebaut.
Bernd Andreas Heinrichsmeyer
http://www.heinrichsmeyer.com

Patrick
Hauptschaffner A4
Beiträge: 100
Registriert: Do 24. Aug 2006, 09:43

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Patrick » Fr 18. Okt 2019, 18:43

Hallo zusammen,

ich gehe davon aus, daß der Gleisanschluß in Ruwer ca. 2002 im Rahmen von Mora C weggefallen ist. Genau kann ich es nicht sagen, da ich erst deutlich später dort angefangen habe.

Gruß
Patrick

Benutzeravatar
Mercator
Oberinspektor A10
Beiträge: 534
Registriert: So 7. Aug 2005, 18:29

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Mercator » Fr 18. Okt 2019, 19:56

Sorry, hab tatsächlich die Firmen verwechselt. Bei Vossloh in Ruwer liegt das Gleis noch physisch, wird aber seit Jahren nicht mehr genutzt und ist entsprechend zugewachsen. Es ist hier wie leider an vielen Stellen - selbst größere Betriebe mit Gleisanschluss fahren alles per LKW. So auch im Gewerbegebiet Euren/Zewen, wo das Industriestammgleis der Stadt seit Monaten nicht mehr befahren wird. :evil:

Patrick
Hauptschaffner A4
Beiträge: 100
Registriert: Do 24. Aug 2006, 09:43

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Patrick » Sa 19. Okt 2019, 16:13

Hallo,

um den Gleisanschluß von Vossloh Laeis zu erreichen mußte man auch aus Richtung Trier kommend über den Bahnübergang rangieren. Das ist ja seit langem nicht mehr möglich (Gleise überteert oder entfernt?).

Gruß
Patrick

Benutzeravatar
Mercator
Oberinspektor A10
Beiträge: 534
Registriert: So 7. Aug 2005, 18:29

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Mercator » Sa 19. Okt 2019, 18:49

Die Gleise sind noch komplett vorhanden. Aufgrund der bereits seit Monaten auf Höhe des dortigen Klärwerks durchgeführten Baumaßnahmen ist mir der aktuelle Stand nicht bekannt.

Patrick
Hauptschaffner A4
Beiträge: 100
Registriert: Do 24. Aug 2006, 09:43

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Patrick » So 20. Okt 2019, 11:34

Von Trier führten einst 3 Gleise nach Ruwer:

1. Staatsbahn abzweigend in Höhe des ehemaligen Standorts der Fa. Ehm. Dieses Gleis endet heue in Höhe des (ehemaligen) Bahnübergangs nahe der Raiffeisen. Es gehört dem Energieversorger Ampirion, ist komplett erneuert und wird für Trafotransporte genutzt.

2. Staatsbahn abzweigend nahe der Metternichstraße in Höhe des Bw Trier. Dieses Gleis unterquerte die Moselstrecke (aus Richtung Trier kommend gesehen die erste Unterquerung) wenige hundert Meter vor der Moselbrücke bei Pfalzel und führte dann weiter nach Ruwer. Dieses Gleis ist zurückgebaut. Eventuell liegen noch Reste im Bereich des Klärwerks?

3. Moselbahn von der Endstation kommend parallel zur Metternichstraße. Dieses Gleis unterquerte ebenfalls die Moselstrecke (aus Richtung Trier kommend gesehen die zweite Unterquerung, wenige Meter hinter der Unterführung des Staatsbahngleises) vor der Pfalzler Brücke und führte weiter nach Ruwer. Reste liegen noch irgendwo im Bereich zwischen Klärwerk und des ehemaligen Bahnübergangs nahe der Raiffeisen. Teile der Trasse sind schon längst von der Kläranlage überbaut.

Jüngst wurden wie bekannt ja auch die Gleise im Bereich des Bahnhofs Ruwer (aus Richtung Trier gesehen hinter dem Bahnübergang an der Tankstelle vorbei bis zu dem ehemaligen Bahnübergang im Ort) zurückgebaut, u. a. die Gleise für die Übergabe zwischen Staats- und Moselbahn.

Auf dem Werksgelände Vossloh Laeis liegen noch die Gleise (eine Weiche zum Teil demontiert) ohne Anschluß an das Netz.

Genutzt werden kann heute tatsächlich nur noch das Gleis von Ampririon.

Benutzeravatar
Mercator
Oberinspektor A10
Beiträge: 534
Registriert: So 7. Aug 2005, 18:29

Re: Weichenwerk Vossloh-Laeis in Trier wird geschlossen

Beitragvon Mercator » So 20. Okt 2019, 22:36

Zum "Amprion-Gleis": Soweit mir bekannt ist, gab es hier bislang nur die Fuhre vor 10 Jahren, im November 2009. D. h. außer etwaigen Instandsetzungsfahrten(?) ist hier 10 Jahre nichts gelaufen.


Zurück zu „Moseltal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste